Gemeinsam Lesen #116



Hallo zusammen,

ich bin auf zwei Blogs (Weltenwanderer & schlunzenbücher) auf eine tolle Aktion gestoßen, bei der man immer Dienstags von seinen Buch, welches man derzeitig liest, berichtet, indem man vier Fragen dazu beantwortet.
Die ersten drei Fragen sind immer vorgegeben:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jedes Mal neu gestellt und im wöchentlichen Wechsel bei Weltenwanderer und Schlunzenbücher online gestellt.
Nachdem ich letzte Woche nun "vergessen" habe teilzunehmen (es ist mir am letzten Mittwoch bewusst geworden :-( ) , kommt diese Woche nun wieder mein Beitrag.



Hier nun meine Antworten:



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade "Kurz bevor das Glück beginnt" von Agnès Ledig. Momentan bin ich auf Seite 333 (von 404).










2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Ein paar Tage später muss Julie ihre Arbeit im Supermarkt wieder aufnehmen, weil ihr Arzt sie beim besten Willen nicht mehr länger krankschreiben kann.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden?

Dieses Buch ist einfach super ergreifend und geht einem ans Herz. Dies ist bislang mein Jahreshighlight 2015. Man wird von der Handlung förmlich mitgerissen. Man sollte beim Lesen in jedem Fall Taschentücher bereit halten, da einen der Inhalt nicht kaltlassen wird.

4. Habt ihr euch schonmal so sehr über einen Protagonisten geärgert oder euch von ihm genervt gefühlt, das ihr ein Buch deswegen abgebrochen habt, oder euch richtig durchkämpfen musstet? (Frage von Maddy)

Klar habe ich mich schon mal über den ein oder anderen Protagonisten geärgert. Ich kann allerdings nicht mehr genau sagen in welchen Romanen. Bislang ist es aber nie so weit gekommen, dass ich ein Buch deswegen abgebrochen habe. Meistens gibt es im Buch dann ja auch noch andere Protagonisten, die das Gesamtgeschehen wieder ein wenig anheben. Wenn ich ein Buch abbreche, dann liegt es meistens nicht an einer bestimmten Person, sondern weil das Buch in sich einfach nicht stimmig ist. "Negative" Protagonisten sorgen in meinen Augen nicht automatisch dafür, dass ein Buch perse schlecht ist. Manchmal entwickeln sich die Figuren ja auch noch im Laufe der Handlung.


Schöne Grüße,
Natalie

Kommentare:

  1. Guten Morgen Natalie!

    Freut mich, dass du jetzt auch mitmachst, ich hoffe öfters :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich nicht, ist aber auch nicht so mein Genre ... aber ich wünsch dir noch viel Spaß damit!!!
    Bei Frage 4 kann ich dir nur zustimmen, genauso sehe ich das auch!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Natalie,

    Dein aktuelles Buch steht bereits auf meiner Wunschliste und interessiert mich sehr.
    Deshalb freut es mich umso mehr, dass es Dir so gut gefällt :)
    Wünsche Dir noch viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen