Gemeinsam Lesen #128

Hallo zusammen,

ich bin auf zwei Blogs (Weltenwanderer & schlunzenbücher) auf eine tolle Aktion gestoßen, bei der man immer Dienstags von seinen Buch, welches man derzeitig liest, berichtet, indem man vier Fragen dazu beantwortet.
Die ersten drei Fragen sind immer vorgegeben:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jedes Mal neu gestellt und inzwischen nur noch bei Schlunzenbücher online gestellt.

Hier nun meine Antworten für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade "Ich lass dich nicht los" von Madeleine Reiss und habe gerade erst damit gestartet.


Klappentext:
„Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag.“ Unzählige Male hat Carrie diesen Satz zu ihrem fünfjährigen Sohn Charlie gesagt, so auch an jenem Sommertag an der Küste von Norfolk, als ein langer Schatten auf ihr Leben fiel: Sie hatte nur für einen Moment die Augen geschlossen, und als sie sie wieder aufschlug, war Charlie fort. Auch drei Jahre später bestimmt dieses traumatische Ereignis noch Carries Leben, als sie zufällig die alleinerziehende Mutter Molly kennenlernt. Doch noch können die beiden Frauen nicht ahnen, dass an jenem Tag am Strand eine Verbindung entstanden ist, die ihrer beider Schicksal bestimmen wird ...




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Er hielt ihre Hand ganz fest.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Momentan kann ich zum Buch noch nichts sagen. Ich habe es als Rezensionsexemplar erhalten und bin schon ganz gespannt, da mich insbesondere das Cover neugierig gemacht hat. Der Klappentext hat mich dann auf jeden Fall überzeugt es mit dem Buch zu versuchen, zumal dies nicht meinem momentanen Frauenromanzenschema entspricht.

4. Wenn du den Rest deines Lebens nur noch ein Genre lesen dürftest, welches wäre das und warum? 
Also, wenn ich mich nur noch für ein Genre entscheiden müsste, wären dies wahrscheinlich "Frauenromane", da ich mich super gut auf diese einlassen kann. Wenn ich Frauenromane (Typ: Kristin Hannah, Nicholas Sparks, Susan Wiggs, etc.) lese kann ich perfekt abschalten. Manchmal brauche ich einfach diese idealisierte Liebesromanzendarstellung dieser Romane, um dem Alltag und der Realität zu entfliehen.

Auf welches Genre würdet ihr euch festlegen, wenn ihr nur noch dieses eine lesen dürftet?

Liebe Grüße
Natalie











P.S.: Sorry, falls meine Antworten heute etwas kurz ausfallen und nicht alles direkt kommentiere. Aber ich befinde mich diese Woche auf einer beruflichen Fortbildung und komme daher nicht dazu schnell zu antworten bzw. zu kommentieren. Ich schaue mir eure Beiträge auf jeden Fall am Wochenende an, wenn ich wieder zu Hause bin.

1 Kommentar:

  1. Hallo!
    Das Cover von deinem aktuellen Buch würde mich auch ansprechen. Viel Spaß weiter damit!
    Ich habe mich auch für heitere Frauenromane entschieden. Ich denke, dass die relativ zeitlos sind.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen