Gemeinsam Lesen #131


Hallo zusammen,

ich bin auf zwei Blogs (Weltenwanderer & schlunzenbücher) auf eine tolle Aktion gestoßen, bei der man immer Dienstags von seinen Buch, welches man derzeitig liest, berichtet, indem man vier Fragen dazu beantwortet.
Die ersten drei Fragen sind immer vorgegeben:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jedes Mal neu gestellt und inzwischen nur noch bei Schlunzenbücher online gestellt.

Hier nun meine Antworten für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Da ich letzte Woche nicht viel zum Lesen gekommen bin, lese ich derzeitig noch "Bis ans Ende der Geschichte" von Jodi Picoult und bin auf Seite 364 (von 560).














2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Ich hegte keinen Zweifel, dass die Bestrafung hart ausfallen würde, aber vielleicht auch nicht ganz so schlimm, wenn die Aufseher lesen konnte, was da stand, und es als Erzählung erkannten, anstatt es für geheime Mitteilungen zu halten, die unter den Gefangenen ausgetauscht wurden, um eine Rebellion zu entfachen.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Dieses Buch ist einfach beeindruckend und geht vollkommen zu Herzen. Ich musste bereits mehrfach tief schlucken, so sehr haben mich die Erzählungen berührt. Mit dem Thema Holocaust hat sich Jodi Picoult dieses Mal auf jeden Fall kein leichtes Thema ausgesucht und ich finde, dass ihr dies sehr gut gelingt. Ich habe es noch nicht oft erlebt, dass amerikanische Autoren den Holocaust thematisieren und es dabei auch schaffen den Nazis auch menschlich erscheinen zu lassen. Hier ist nicht alles die ganze Zeit nur schwarz und weiß. Beim Lesen fragt man sich immer wieder: Könnte ich einem Menschen so etwas vergeben, der meinen Vorfahren so etwas angetan hat?

4. Hast du schon mal selbst über das Schreiben von Büchern nachgedacht?
Ja, ich habe schon mal darüber nachgedacht und auch das ein oder andere Mal ein paar Entwürfe gestartet. Allerdings war ich jedes Mal nicht so recht überzeugt von dem, was raus kam, dass meine "Ergüsse" im Papierkorb gelandet sind. Ich lasse mich davon allerdings auch nicht entmutigen und starte zwischendurch immer wieder neue Versuche. Vielleicht wird ja irgendwann nochmal etwas ganz tolles daraus!

Wie steht's bei euch? Habt ihr schon mal übers Schreiben nachgedacht oder vielleicht auch bereits erste Versuche unternommen?

Liebe Grüße
Natalie

Kommentare:

  1. Hallo liebe Natalie :)

    "Bis ans Ende der Geschichte" durfte letzte Woche auch bei mir einziehen! Ich liebe Picoults Bücher und freue mich, dass es dich so sehr berührt :)

    Noch ganz viel Lesefreude und viele liebe Grüße,
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    kennst du Corie ten Boom? Sie selbst wurde opfer in dieser schlimmen Zeit und ihre Schwester Betty starb. Jedoch hat Corrie irgendwann viel später ihre "Täterin" wieder getroffen, und hat ihre Täterin offiziell vergeben und diese in den Arm genommen.
    Ob ich das könnte? Irgendwie bezweifele ich das. Die Zeit von damals war wirklich schrecklich.

    Zu Frage vier hab ich diese Antwort -> Goldkindchen liest

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Corie ten Boom kannte ich bislang nicht. Habe ihren Namen aber gerade mal gegoogelt und werde mich nachher mal etwas mehr einlesen. Danke für den Hinweis. :-)

      Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich dem Täter vergeben könnte, wenn er vor mir stehen würde und mir seine Geschichte erzählen würde.

      Liebe Grüße
      Natalie

      Löschen
  3. Hi,

    oh von der Autorin wollte ich auch endlich mal was lesen. Ihre Bücher sollen immer sehr bewegend sein und das kann ich aus deiner kurzen Meinung bisher auch herauslesen. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen und bin gespannt auf deine Meinung.

    Vielleicht wird aus den Ideen ja noch was. Man kann nie wissen, was das Leben bringt. :)

    Liebe Grüße
    Lilly
    http://lillys-corner.blogspot.de/2015/09/gemeinsam-lesen-35.html

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    Jodi Picoult ist ja so gar nicht meins leider. Ich mag diese ganzen Dramen nicht so sehr und ihre Bücher schrecken ich deshalb eher ab als das ich dazu greifen würde. Obwohl ich schon von vielen gehört habe wie unglaublich gut sie sein sollen..
    Viellicht sollte ich mich doch mal heran trauen?!

    Liebe Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo :)

    "Bis ans Ende der Geschichte" liegt hier auch schon bereit, denn ich lese es ab morgen in einer Leserunde. Es ist mein erstes Buch von Jodie Picoult und ich bin echt gespannt auf die Geschichte. Dir scheint es sehr zu gefallen und das beruhigt mich doch ungemein :)

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen