Gemeinsam Lesen #133


Hallo zusammen,

ich bin auf zwei Blogs (Weltenwanderer & schlunzenbücher) auf eine tolle Aktion gestoßen, bei der man immer Dienstags von seinen Buch, welches man derzeitig liest, berichtet, indem man vier Fragen dazu beantwortet.
Die ersten drei Fragen sind immer vorgegeben:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jedes Mal neu gestellt und inzwischen nur noch bei Schlunzenbücher online gestellt.

Hier nun meine Antworten für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese aktuell zwei Romane.
Zum Einen lese ich gerade "Was ich dir noch sagen wollte" von Tom McAllister und derzeitig bin ich auf Seite 54 von 288 Seiten.










Zum Anderen lese ich gerade "Am Horizont ein Morgen" von Anouska Knight und bin hier auf Seite 110 von 400 Seiten.










2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Was ich dir noch sagen wollte":
Du weinst nicht oft, wenn du an sie denkst.

"Am Horizont ein Morgen":
Rob erschien in der Tür zur Bäckerei.

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich habe "Am Horizont ein Morgen" im Grunde nur angefangen, weil ich in "Was ich dir noch sagen wollte" nicht so richtig reinkommen. Irgendwie reißt mich das Buch nicht gerade vom Hocker und auch der Erzählstil von Tom McAllister ist irgendwie nicht so ganz meins. Mir fehlt einfach die Lebendigkeit, sowohl in der Wortwahl, als auch in der Handlung. Ich hatte mir einfach mehr davon versprochen, zumal ich bereits einiges Gute davon gehört habe.
"Am Horizont ein Morgen" konnte mich im Gegenzug von Anfang an in seinen Bann ziehen, auch wenn ich im ersten Moment erstaunt war, dass die Handlung in England spielt. Ich bin es zuletzt bei den Mira-Romanen gewöhnt, dass die Handlung in Amerika spielt. Die Autorin kannte ich zuvor nicht, jedoch hat sie mich nach gut 100 Seiten bereits so sehr überzeugt, dass ich gerne mehr von ihr lesen möchte.

4. Gibt es einen Buchcharakter, der dir so auf die Nerven gegangen ist, dass du ihn am liebsten aus dem Buch gezerrt hättest, um ihm eine runter zu hauen?
Auch wenn wahrscheinlich jetzt nur wenige meine Meinung teilen werden, aber:
Ich würde "Mr. Grey" und Anastasia auch "Shades of Grey" am liebsten aus dem Roman zerren. Die beiden haben mich beim Lesen des ersten Bandes (OK, Band 2 und 3 habe ich mir geschenkt) so sehr genervt, dass ich zwischendurch immer wieder geneigt war, dass Buch nicht zu Ende zu lesen. Die beiden sind mir einfach so unstet, dass sie mich zwischendurch einfach nur gelangweilt haben. Er z.B. macht ständig einen auf "dominant" und entjungfert sie dann quasi ganz sanft. Und sie macht ständig ein auf schüchtern und gibt sich dann gleichzeitig auch immer wieder zickig. Außerdem nervte mich das Anastasia sich ständig auf die Lippe biss. Dieser Roman und seine Figuren waren halt definitiv nicht meins.

Und welcher Charakter hat euch so sehr genervt, dass ihr ihn am liebsten eine runterhauen würdet?

Herbstliche Grüße
Natalie

Kommentare:

  1. Hi,

    deine aktuellen Bücher kenne ich nicht, aber dein zweites Buch hat mich jetzt definitiv neugierig gemacht. Ich bin gespannt auf deine Meinung.

    Das Buch war auch nicht meins und die Charaktere konnten mich auch nicht überzeugen.

    Ich wünsch dir noch ganz viel Spaß beim Lesen!

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lilly.

      "Am Horizon ein Morgen" ist wirklich gut. Falls dir Bücher von Susan Wiggs, Debbie Macomber, Melissa Hill, Mary Kay Andrews, etc. magst, dann wird dir dieser auf jeden Fall auch gefallen. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen.

      LG
      Natalie

      Löschen
  2. Guten morgen,
    na ich bin froh das ich kein SoG gelesen habe, das ist nunmal so gar nicht mein Gebiet ;).
    Deine anderen Bücher kenne ich nicht. Das zweite scheint interessant zu sein, ich warte mal deine Meinung ab :-)
    Wünsch dir einen schönen Tag :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      ich hatte mich bei Shades of Grey auch ausnahmsweise vom Hype mitreißen lassen. Danach habe ich mir auf jeden Fall für mich gemerkt, dass ich nicht den Hype um ein Buch mitmachen werde, wenn es mir nicht im ersten Moment auch zusagt. ;-)

      LG
      Natalie

      Löschen
  3. Huhu!

    Oh, ich stimme dir absolut zu, was Anastasia und Christan betrifft! Ich fand sie beide furchtbar und habe mir die beiden Folgebände auch geschenkt.

    HIER ist mein Beitrag für heute.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuu Mikka,

      schön. dass es noch jemanden gibt, der das so sieht wie ich. :-)

      LG
      Natalie

      Löschen
  4. Hy!

    Ich fand Anastasia und Christian super und habe die ganze Trilogie gelesen. Deine zwei Bücher wären auch was für mich.

    lg backmausi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuu,

      ich finde es auch OK, dass dir Christian und Anastasia gefielen. Die Geschmäcker sind halt verschieden. ;-)

      "Am Horizon ein Morgen" ist wirklich gut ... so ein bisschen im gemischten Stil von Susan Wigg, Robyn Carr, Sheila O'Flanagan und Melissa Hill. Kann ich durchaus zum Lesen empfehlen.

      LG
      Natalie

      Löschen
  5. Hallo Natalie :)
    Zwei interessante Bücher, die du da zur Zeit liest. Ich kenne beide zwar nicht, aber "Am Horizont am Morgen" klingt sehr interessant. Das schreibe ich mir mal auf. Mal ganz davon ab, das es unfassbar schön aussieht. :)
    Haha. Sehr schön deine Antwort zu Frage vier. Ich habe das Buch nicht gelesen, aber solche Sachen bestärken mich auch nur darin es weiterhin nicht zu tun! Das ist auch einfach nicht mein Genre.

    Ich kann mich an die richtig nervigen Figuren meist gar nicht erinnern. Die blende ich gekonnt aus :D

    Ich habe diese Woche auch mal wieder mitgemacht, wenn du magst: *klick zum Beitrag*

    Wünsche dir eine schöne Woche,
    liebe Grüße
    Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacky,

      ich hatte auch ein wenig Mühe mich an so richtig nervige Figuren zu erinnern. Meistens hacke ich ein Buch und seine Figuren nach dem Lesen relativ schnell ab, wenn es nicht gerade überragend war. Dementsprechend geraten auch nervige Figuren schnell in Vergessenheit.
      Wahrscheinlich habe ich mir Christian und Anastasia nur gemerkt, weil bei dem Buch für mich das Gesamtpaket so überhaupt nicht passte.

      LG
      Natalie

      Löschen
  6. Hallo liebe Natalie,

    leider kenne ich Deine beiden aktuellen Bücher noch nicht. Finde die Cover aber beide auf Anhieb sehr ansprechend :)
    Hoffe Du findest in "Was ich Dir noch sagen wollte" noch schnell hinein und das Buch hat seine Stärken gegen Ende.

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen