[Rezension] "Apfel, Kuss und Mandelkern" von Susan Mallery

Buchinformationen (Quelle: http://www.mira-taschenbuch.de):

ISBN 978-3-95649-243-3304 Seiten
9,99 EUR [D] 10,30 EUR [AT]
Originaltitel: Christmas On 4th Street (Fool's Gold # 12,5)
ISBN eBook 978-3-95649-497-0 9,99 EUR [D]


Autoreninfo (Quelle: http://www.mira-taschenbuch.de):

New York Times-Bestsellerautorin Susan Mallery wird von der Literaturkritik als mitreißende Autorin gefeiert und unterhält mit ihren witzigen, emotionalen Romanen über Frauen und ihre Beziehungen Millionen von Leserinnen auf der ganzen Welt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem unerschrockenen Zwerpudel in Seattle, wo das Wetter zwar nicht gut, der Kaffee dafür aber umso besser ist.


Klappentext:

Was kann es Schöneres geben, als sich zur Weihnachtszeit zu verlieben? Sich zur Weihnachtszeit in Fool's Gold zu verlieben!

Plätzchen backen, Geschenke einwickeln, den Baum schmücken - Noelle liebt die Weihnachtszeit und hat sich einen großen Traum erfüllt: Ihr eigenes Geschäft für Weihnachtsdekoration ist eröffnet, und es herrscht Hochbetrieb. Als sexy Gabriel anbietet auszuhelfen, wagt Noelle kaum zu hoffen, dass sich für sie noch ein anderer Traum erfüllt: der von einer eigenen Familie. Gabriel sieht gut aus, bringt sie zum Lachen und ihren Bauch zum Kribbeln ... Er ist perfekt für sie - bis auf die Tatsache, dass er nur kurz in Fool's Gold ist, bevor er wieder als Helfer in die Krisengebieten der Welt reist. Trotzdem hofft Noelle, dass Heiligabend für sie zum wahren Fest der Liebe wird ...


Meine Meinung:

Vorab kann ich schon mal sagen, dass dies der bislang der beste Weihnachtsroman aus der Fools Gold Reihe ist. Dies ist ein Buch mit natürlichen und ehrlichen Hauptfiguren.

Im Mittelpunkt dieses Romans stehen Noelle, die vor einigen Monaten in Fools Gold einen Weihnachtsladen eröffnet hat und der Militärarzt Gabriel, der bei seinen Bruder und dessen Verlobter in Fools Gold eine Verletzung auskurieren möchte.
Als die beiden zum ersten Mal auf einander treffen erschlägt Noelle Gabriel beinahe mit einem Schirm. Die beiden sind sofort neugierig aufeinander, auch wenn sie es sich nicht gleich eingestehen möchten. Als Gabriel Noelle dann auch noch anbietet in ihrem Laden bis Weihnachten auszuhelfen, um seiner Familie und vor allem seinen Eltern aus dem Weg zu gehen, verkompliziert sich die Situation noch mehr, da beiden klar ist, dass es, wenn sie sich ihren Gefühlen hingeben, alles nur von kurzer Dauer ist. Oder eben nicht?! Beide sind eine wenig beziehungsgeschädigt. Insbesondere Noelle traut sich nicht so recht wieder einem Mann zu vertrauen, nachdem ihr Ex-Verlobter sie in ihrer schwersten Zeit im Stich gelassen hat. Auch Gabriel hat mit den Geistern seiner Vergangenheit zu kämpfen.
Die beiden erleben in den Wochen vor Weihnachten ein wahres Gefühlswirrwarr und müssen sich letztendlich entscheiden, wie sie ihr Leben zukünftig leben wollen.

Was diesen Roman von den meisten anderen Fools Gold - Romanen unterscheidet, ist die Natürlichkeit und Lebensnähe seiner beiden Hauptfiguren. Während in den anderen Romanen die weibliche Hauptfigur oftmals ziemlich überdreht ist, wirkte Noelle auf mich sehr geerdet und ehrlich. Auch Gabriel haftet hier zwar ein leichter Heldenstatus an. Allerdings wird hier im Gegensatz zu manch anderen Büchern der Reihe nicht die ganze Zeit nicht darauf herumgeritten. Er ist weder ein stolzer Gockel, noch ein Mann, der Probleme mit seinem Wesen hat. Gabriel weiß was er möchte, allerdings ohne dabei über Leichen zu gehen.

Susan Mallery schafft es hier außerdem ein wundervolles Weihnachtsfeeling zu erzeugen. Auch wenn ich mich das ein oder andere Mal gefragt habe, was Noelle mit ihrem Laden außerhalb der Weihnachtszeit macht, wirkte die Existenz des Ladens der ganzjährig geöffnet hat, nicht wirklich unglaubwürdig.
Auch wenn dies ein Weihnachtsroman ist, lohnt sich das Lesen auch außerhalb der Festtagszeit. Weihnachten wird zwar immer wieder thematisiert. Jedoch ist die Weihnachtshandlung in eine wunderschöne Liebesgeschichte eingebettet, die man den beiden Hauptfiguren perfekt abnimmt.

Mich konnte der Roman in jedem Fall überzeugen. Daher bekommt er von mir sehr starke 4 (von 5) Punkte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen