[Rezension] "Winter in Briar Creek" von Olivia Miles

Buchinformationen: (Quelle: http://www.egmont-lyx.de/)

Erschienen am 01.10.2015
448 Seiten
ISBN 978-3-8025-9933-0
Ausgabe: kartoniert mit Klappe


Autoreninfo: (Quelle: http://www.egmont-lyx.de/)

Olivia Miles gewann 2011 Harlequins Happy Holidays Contest. Seitdem schickt sie ihre Protagonistinnen mit Vorliebe aus der Großstadt in idyllische Einöden. Denn obwohl die Autorin schon immer in großen Metropolen lebte und arbeitete, weiß sie den Kleinstadt-Charme zu schätzen. Ihre Romane wurden bereits in zahlreiche Sprachen übersetzt. Miles lebt mit ihrer Familie in Illinois.


Klappentext:

Als Grace Maddison zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder das Haus ihrer Eltern betritt, glaubt sie erst, sich in der Tür geirrt zu haben: Ihre Mutter, die preisgekrönte Deko-Königin von Briar Creek, will Weihnachten einfach ausfallen lassen, und der geliebte Buchladen ihres Vaters ist nach dessen Tod völlig verwaist. In ihrem Heimatort scheint nichts mehr so zu sein wie früher. Doch dann begegnet sie Luke Hastings wieder, der ihre Gefühlswelt innerhalb von Sekunden völlig auf den Kopf stellt, als seien sie nicht Jahre voneinander getrennt gewesen …


Meine Meinung:

Dies ist mein erster Roman von Olivia Miles. Aufmerksam wurde ich auf ihn aufgrund des Covers und des interessanten Klappentext. Wer meinen Blog häufiger besucht, wird wahrscheinlich schon festgestellt habe, dass mich Kleinstadtgeschichten faszinieren. Daher musste ich das Buch natürlich lesen, wobei ich es eigentlich schon fast wieder als vergessen hatte.

Als ich anfing zu lesen, stellte ich schnell fest, dass es sich um einen interessanten Weihnachtroman handelt, der allerdings ein wenig Zeit benötigt, um mit seinen beiden Hauptfiguren Grace und Luke, so ganz warm zu werden, da beide anfangs ziemlich unnahbar rüberkommen. Lernt man die beiden allerdings im Verlauf näher kennen, wachsen sie einem ans Herz.
Grace hat vor Jahren ihren Heimatstadt verlassen, weil sie als Romanautorin ihr Glück in New York versuchen wollte. Nachdem ihr aktueller Roman von den Kritikern verrissen wurde, und sie sich von ihrem Verlobten getrennt hat, besucht sie ihre Familie und möchte sich während der "Auszeit" Gedanken darüber machen, wie ihr Leben weitergehen soll.
Als Grace direkt bei ihrer Ankunft in einer Schneewehe stecken bleibt, rettet sie ausgerechnet ihr Exfreund Luke, den sie eigentlich vergessen wollte, nachdem dieser eine andere Frau geheiratet hat. Luke selbst ist zunächst verwundert, als er wieder auf Grace stößt. Hatte er sie doch vollkommen aus seinem Gedächtnis und auch seinem Herzen gestrichen.
Aber so sehr die beiden es auch versuchen sich in den kommenden Tagen aus dem Weg zu gehen, treffen sie immer wieder aufeinander und spüren beide, dass die alten Gefühle nie ganz erloschen sind. Aber sowohl Grace. als auch Luke, tragen alte Wunden in ihrem Herzen, die es ihnen erschwert sich ihren Gefühlen hinzugeben. Beide haben in der Vergangenheit Entscheidungen getroffen, die sie nun zwar beide bereuen, aber über die sie scheinbar nicht bereit sind zu sprechen.

Neben der Haupthandlung rund um Grace und Luke, hat die Autorin auch eine wundervolle Familiengeschichte rund um die Themen Vergangenheit, Vorurteile, Eifersucht, aber auch Liebe, geschrieben, die es einem leicht macht, sich in der Handlung zu verlieren.
Oliva Miles schaffte es mit ihrem Roman die Vorurteile, die die drei Schwestern Grace, Jane und Anna bereits seit ihrer Kindheit begleiten, glaubhaft und real erscheinen zu lassen. Die Art, wie deren Mutter am Verlust ihres Mannes droht zu zerbrechen, verleiht der ganzen Handlung noch mehr Intensität.

Dies ist in jedem Fall ein Roman voller Gefühle und wohldurchdachten Charakteren, die zwar teilweise etwas eigensinnig, aber dennoch liebevoll gestaltet sind. Man nimmt den Figuren ihre Handlungen ab und hat das Gefühl beim Lesen direkter Beobachter zu sein.

Dieser Roman ist meiner Ansicht nach ein toller Einstieg in eine neue Romanreihe, der zwar etwas braucht, um einen zu fesseln, aber gleichzeitig auch Lust auf mehr macht! Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall bereits auf den nächsten Band "Neuanfang in Briar Creek", der im April erscheinen wird.
Der Roman bekommt daher von mir gute 4 (von 5) Punkte.


Wer nun auf den Roman neugierig geworden ist, findet hier eine *Leseprobe*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen