[Rezension] "Lichtblaue Sommernächte" von Emily Bold

Buchinformationen: (Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de/)

Taschenbuch
Klappenbroschur
384 Seiten
ISBN-13 9783548287065
Erschienen: 07.08.2015


Autoreninfo: (Quelle: http://www.ullsteinbuchverlage.de/)

Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Liebesromane für Erwachsene und Jugendliche und blickt mittlerweile auf neunzehn deutschsprachige sowie neun englischsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele romantische Stunden, und Emily Bold eine begeisterte Leserschaft beschert haben. Roman Nr. 20 ist bereits in Arbeit. Über das Schreiben sagt sie: "Schreiben ist für mich Entspannung, Passion und Leidenschaft. Mit meinen eigenen Worten neue Welten und Charaktere zu erschaffen ist einfach nur wundervoll."


Klappentext:

Lauren war sich so sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit ihrem Mann Tim und den beiden Kindern wohnt sie in einem süßen, kleinen Haus in Vermont und will sogar ihr Studium wieder aufnehmen. Bis der Schicksalsschlag kommt: Diagnose Hirntumor. Lauren will kämpfen, will nicht aufgeben, will bleiben. Aber die Krankheit ist stärker. Laurens Zustand verschlechtert sich. Kann es nicht auch eine Lösung sein, wenn sie selbst entscheidet, wann sie das Leben loslassen wird? Aber wie soll sie das ihrer Familie klarmachen? Ihren Eltern und ihren Kindern? Nach und nach begreift Lauren, dass man mit allem seinen Frieden schließen kann.


Meine Meinung:

Ich bin eher zufällig in der Bücherei auf dieses Buch gestoßen. Eigentlich wollte ich ja kein Buch ausleihen, sondern nur welche zurückgeben. Aber als ich das Cover sah und dann auch noch den Klappentext las, wurde mein Interesse geweckt.
Als ich anfing zu lesen, war ich dann auch direkt froh das Buch mitgenommen zu haben. Das Buch hat mich direkt in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Emily Bold schreibt mit einer so gefühlvollen und emotionalen Stimmung, dass man nicht anderen kann, als sich in der Handlung zu verlieren.

Im Mittelpunkt dieses Romans steht Lauren, die plötzlich die Diagnose Hirntumor erhält. Sie versucht stark zu sein, nicht nur für sich, sondern auch für ihren Mann Tim und ihre beiden Töchter Mia und Alyssa. Aber manchmal ist das Leben halt nicht fair und Lauren sieht sich mit ihrem Tod konfrontiert. Aber Lauren möchte selbstbestimmen, wie und wann sie stirbt! Vorher muss sie aber mit ihrem Leben und ihren Lieben noch Frieden schließen.

Dieses Buch erzählt nach und nach, Kapitel für Kapitel, das Leben von Lauren, angefangen vom ersten Zusammentreffen mit Tim. Unterbrochen werden die einzelnen Kapitel von dem letzten Zusammensein von Lauren mit ihrer Familie und ihren Freunden, das gleichzeitig auch ein Abschied ist. Man ahnt sehr schnell, dass Lauren ihren Kampf nicht gewinnen wird. Dies sorgt aber keineswegs für eine Minderung der Lesefreude. Man fühlt einfach so sehr mit Lauren und ihren Liebsten, dass man einfach wissen will, wie Lauren zu der Frau geworden ist, die sie am Ende ihres Lebens ist.
Die einzelnen Figuren in diesem Roman tragen zu der sehr emotionalen Stimmung bei, da sie allesamt extrem real erscheinen. Sie haben alle ihre Eigenarten, die sie einzigartig machen. Insbesondere die rebellischen Mia, die sich auf der Schwelle zwischen Kind und Teenager befindet, konnte ist mir sehr sympathisch geworden, da sie sich zwar ständig mit ihren Eltern in den Haaren liegt, man aber auch gleichzeitig spürt, dass sie ein reines Herz hat.

Dies ist in jedem Fall ein Roman, bei dem man eine Packung Taschentücher bereit halten sollte. Zumindest mir sind an der ein oder anderen Stelle ein paar Tränen in die Augen getreten. Gleichzeitig kommt man aber auch immer wieder ins Schmunzeln, so dass man hier ein Wechselbad der Gefühle erlebt.
Meiner Ansicht nach beinhaltet dieses Buch die perfekte Mischung an Gefühlen, so dass man nicht anders kann, als immer weiterlesen zu wollen.

Dieses Buch ist einfach nur herzergreifend und bewegend. Ein Buch, welches einem Tränen in die Augen treibt, gleichzeitig aber auch total lebensbejahend ist! Dies wird mit Sicherheit nicht mein einziger Roman von Emily Bold bleiben.
Da ich an diesen Buch so gar nichts auszusetzen habe, bekommt dieses Buch von mir wohlverdient die volle Punktzahl von 5 (von 5) Punkte.


Wer jetzt neugierig auf den Roman geworden ist, findet hier eine *Leseprobe*


Kommentare:

  1. Hi!
    Das Buch ist auf meine Wunschliste gewandert. Ich kannte es noch gar nicht. Danke für die tolle Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hi Sonja,

    ich bin ja auch eher zufällig auf das Buch gestoßen. Ich freue mich immer, wenn ich solche Überraschungen erlebe! :-)

    LG

    AntwortenLöschen