[Rezension] "Nicht verlieben ist auch keine Lösung" von Bella Andre

Buchinformationen: (Quelle: http://www.mira-taschenbuch.de/)

ISBN 978-3-95649-112-2
304 Seiten
9,99 EUR [D] 10,30 EUR [AT] 14,90 sFr [CH]
Originaltitel: From This Moment On (Sullivans #2)


Autoreninfo: (Quelle: http://www.mira-taschenbuch.de/)

Bella Andre hat bereits über zwei Millionen Bücher verkauft, die immer wieder auf den Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Publishers Weekly landen. Die Washington Post nennt sie „eine der erfolgreichsten amerikanischen E-Book-Autorinnen.“ Zusammen mit ihrem Mann und ihren Kindern lebt Bella Andre abwechselnd auf einem Weingut in Nordkalifornien und einer rustikal-romantischen Blockhütte in den Adirondack Mountains.



Klappentext:

Eigentlich ist Marcus Sullivan kein Typ für einen One-Night-Stand. Doch die scharfe Blondine im Club ist genau die Richtige, um ihn seine untreue Freundin vergessen zu lassen. Leider schläft Nicola noch vor dem ersten Kuss ein, vielleicht besser so... Denn am Morgen bereut Marcus sein Aufreißer-Verhalten – und für Nicola gibt es Kaffee und einen warmen Händedruck anstatt wilden Sex. Erst später, als er Nicola unerwartet wiedersieht, erfährt er, wen er da von der Bettkante gestoßen hat: ein für Sexkapaden berüchtigtes Pop-Sternchen. Diesmal verdrängt er zugunsten heißer Stunden seine Bedenken. Aber Marcus Sullivan und unverbindlich hat noch nie zusammengepasst, und auch Stars sind nicht immer so, wie es auf den ersten Blick scheint …


Meine Meinung;

Nachdem der erste Band mich ein wenig enttäuscht hat (wobei es schon ganz gut war), war ich anfangs etwas zwiegespalten, ob ich mir diesen Band direkt als nächstes vornehmen sollte oder nicht,
Als ich anfing zu lesen, dachte ich zunächst, dieser Band würde ebenfalls allzu schnell in die Richtung Groschenroman abdriften, da Marcus Sullivan, die männliche Hauptfigur in diesem Roman, sich auf die Suche nach einem One Night Stand begibt. Allerdings kommt es etwas anders. In einem Club begegnet er der jungen und hübschen Nicola, die eigentlich ebenfalls auf der Suche nach einem kleinen Abenteuer ist. Die beiden fühlen sich sofort voneinander angezogen. Als Marcus sie mit ins Haus seines Bruders mitnimmt, um mit ihr schlafen zu wollen, schläft Nicola jedoch ein. Und da er ein Gentleman ist, macht er sich diesen Umstand auch nicht zunutze, sondern schläft auf der Couch. Auch am nächsten Morgen, als beide sich ein wenig abgekühlt haben, passiert nicht mehr als ein Kuss und die beiden gehen zunächst verschiedene Wege.
Aber beide können einander nicht wirklich vergessen und bereuen insgeheim, dass nicht mehr aus der vorherigen Nacht geworden ist. Ein Zufall führt die beiden dann wieder zueinander und Marcus erfährt, dass Nicola kein normales Mädchen ist, sondern der berühmte Popstar Nico. Beide können sich dem Verlangen aufeinander nicht verwehren und so beschließen sie während Nicolas Anwesenheit in der Stadt eine geheime Affaire zu haben.

Während mir im ersten Teil einfach die erotischen Beschreibungen zu viel Raum einnahmen, hielt sich die Autorin hier etwas zurück. Klar geht es auch hier ziemlich heftig zur Sache. Allerdings bekommen hier die zwiespältigen Gefühle, die die Beiden zu ihrem Leben haben, einen größeren Raum. Man lernt insbesondere Nicola von verschiedenen Seiten kennen und erkennt sehr schnell, dass sie mehr ist, als der Superstar, für den sie gehalten wird. Sie hat einer überaus natürliche und auch leicht zerbrechliche Seite, die sie hinter einer starken Fassade verbirgt.
Beide müssen im Laufe der Zeit erkennen, dass sie das Ganze zwar nur für eine geheime Affaire halten, sich im Grunde jedoch nicht ihren tiefer gehenden Gefühlen für einander jedoch nicht verwehren können.
Am Ende müssen die Beiden entscheiden wie viel sie bereit sind zu geben und wohin ihr Weg sie zukünftig führen soll.

Dieser Band ist definitiv besser als der erste Band, vor allem, da dieser Roman mehr Tiefgang hat und sich nicht zum Groschenroman entwickelt. Nach diesem Roman bin ich auf jeden Fall gespannt auf Band 3.
Daher bekommt dieser Roman von mir solide 4 (von 5) Punkte.


1 Kommentar:

  1. Huhu!
    Wieder ein Buch für die Wunschliste. Danke für die Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen