[Rezension] "Wie wär's mit Liebe?" von Bella Andre

Buchinformationen: (Quelle: http://www.mira-taschenbuch.de/)

ISBN 978-3-95649-078-1
304 Seiten
9,99 EUR [D] 10,30 EUR [AT] 14,90 sFr [CH]


Autoreninfo: (Quelle: http://www.mira-taschenbuch.de/)

Bella Andre hat bereits über zwei Millionen Bücher verkauft, die immer wieder auf den Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Publishers Weekly landen. Die Washington Post nennt sie „eine der erfolgreichsten amerikanischen E-Book-Autorinnen.“ Zusammen mit ihrem Mann und ihren Kindern lebt Bella Andre abwechselnd auf einem Weingut in Nordkalifornien und einer rustikal-romantischen Blockhütte in den Adirondack Mountains.



Klappentext:

Triff die Sullivans!
Als Fotograf hat Chase Sullivan einen Blick für Details - deshalb tritt er sofort auf die Bremse, als er im strömenden Regen eine junge Frau neben ihrem Wagen stehen sieht. Er erkennt gleich, dass Chloe mit mehr zu kämpfen hat als mit einem kaputten Auto. Hilfsbereit nimmt er sie mit auf das Familienweingut in Napa Valley. Zwischen beiden knistert es, aber zu seiner großen Verblüffung stellt Womanizer Chase fest, dass er von Chloe mehr will als ein paar heiße Nächte. Noch gibt sie sich zurückhaltend, wird der berühmt-berüchtigte Sullivan-Charme mal wieder Wunder wirken? Oder hat ihr Trauma der Vergangenheit für immer Chloes Glauben an die Liebe zerstört - selbst bei einem Mann wie Chase?


Meine Meinung:

Die Buchreihe rund um die Sullivans befand sich bereits seit längerem auf meiner Wunschliste, weshalb ich ziemlich froh war, als ich sie alle relativ "günstig" bei tauschticket.de ergattern konnte.
Als ich mir dann Band 1 "Wie wär's mit Liebe?" begann, hat sich die Familie und in diesem Band insbesondere Chase direkt in ihren Bann gezogen, da sie allesamt wunderbar natürlich und familienorientiert sind.

In diesem Band spielt Chase Sullivan die Hauptrolle. Chase ist ein berühmter Fotograf und bei der Rückfahrt von einer Familienfeier trifft er auf Chloe, die bei strömenden Regen mit ihrem Auto im Graben gelandet ist. Eher widerwillig nimmt sie Chase Angebot sie mitzunehmen an, da sie eine traumatische Vergangenheit mit einem Mann hinter sich hat.
Zwischen den beiden knistert es sofort gewaltig und beide wollen sich allerdings nicht eingestehen, dass sie zu mehr als einer kurzen Affaire bereit sind.
Chase und Chloe sind überaus sympathische Figuren, die vor allem durch ihre Natürlichkeit punkten können. Beide sind ziemlich willensstark und zeigen dies auch. Beiden Figuren liegen ihre Mitmenschen am Herzen.

Dieser Roman startet sehr emotional, verkommt dann aber leider ab etwa der Hälfte des Romans ein wenig zu einem billigen Groschenroman, da die Beschreibungen wo und wie Chase und Chloe es treiben überhand nehmen. Ich hätte mir hier ein wenig mehr Handlung gewünscht, insbesondere, da Chloes Vergangenheit genug Potential bietet. Zwar macht die Autorin immer wieder Andeutungen, allerdings fehlt hier der nötige Tiefgang bzw. sie nutzt diese erst am Ende, um dem Roman einen passenden Abschluss zu geben.

Dieses Buch hat definitives Potential, das leider nicht richtig ausgeschöpft wird. Nach einem ziemlich emotionalem Start entwickelt der Roman sich zwischendurch leider eher in Richtung Schundroman und auch das gelungene Ende kann dies nur etwas aufwerten. Hätte ich die anderen Bände nicht schon zu Hause, würde ich mir wahrscheinlich zweimal überlegen, ob ich sie mir noch besorge.
Da dieser Roman zwischendurch einige Mängel zeigt, bekommt er von mir nur sehr schwache 4 (von 5) Punkte.


Kommentare: