Rückblick Februar 2016

Hallo zusammen,

die ersten Tage des März sind inzwischen um und ich habe heute endlich mit der letzten offenen Rezension endlich auch den Februar und damit auch die Sparstrumpf-Challenge abgeschlossen.

Im Februar hatte ich zwischendurch ein kleines Lesetief. Anfang des Monats war ich beruflich unterwegs und war Abends dann zu müde zum Lesen. Daher sind etwas weniger Bücher, als geplant zusammengekommen. Ende des Monats konnte ich dann "dank" meiner Grippe ein wenig aufholen (etwas Gutes muss so eine Grippe ja haben, oder?!),

Gelesen habe ich:
Das Jahr, in dem wir alles wagen - Lucy Diamond (Rezension)
Weil wir zusammengehören - Anouska Knight (Rezension)
Im Spiegel ferner Tage - Kate Riordan (Rezension)
Die Auserwählten 2: In der Brandwüste - James Dashner (Rezension)
Wir zwei und der Himmel dazwischen - Polly Dugan (Rezension)
Frühlingsnächte - Debbie Macomber (Rezension)
All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven (Rezension)

Mein HIGHLIGHT im Februar war "Wir zwei und der Himmel dazwischen" von Polly Dugan, ein Buch, dass es geschafft hat mich direkt zu Beginn vor Rührung Tränen in die Augen zu treiben. Dies ist vielleicht nicht das fröhlichste Buch, das man lesen kann. Aber dieses Buch erzählt mit beeindruckender Emotionalität vom Verabschieden, Loslassen und Neuanfang und reißt einen so mit, dass man das Buch kaum aus der Hand legen mag.
Ein richtiges FLOP war in diesem Monat erneut nicht dabei. Lediglich von "All die verdammt perfekten Tage" hatte ich mir etwas mehr erhofft. Insbesondere, da dieses Buch in den letzten Wochen total gehypt wurde. Dies ist im Grunde kein schlechter Roman. Allerdings hatte ich so meine Probleme mit den Figuren.

Mein SUB hat sich um 3 Bücher verringert, somit habe ich die erste Aufgabe des SUB-Abbaus auch geschafft. Leider sind auch im Februar wieder "neue" Bücher in meinen Bücherschrank gewandert (weshalb ich hier keine Punkte sammeln konnte). Aber zum Glück hielt sich dies mit 4 Büchern noch in Grenzen. 
Ich kann schon mal sagen: Im März wird es eng. Ich habe bereits vier Bücher ertauscht, eins gekauft und ein Wanderbuch ist unterwegs zu mir. Wenn ich zumindest die erste Aufgabe des SuB-Abbaus in diesem Monat schaffen möchte, dann muss muss ich derzeitig mindestens 8 Bücher lesen. 

Im Februar habe ich nun die Sparstrumpf-Challenge #4 abgeschlossen, bei der es darum geht ein ganzes Jahr lang für jedes gelesene Buch (bzw. in meinem Fall auch für jede geschriebene Rezension) einen bestimmten Geldbetrag in eine Spardose zu legen. Ich habe die Challenge komplett durchgezogen und so immerhin 195€ zusammengespart. 
Auch bei der nächsten Sparstrumpf-Challenge #5 bin ich wieder mit dabei. 








Bezüglich meiner aktuellen Teilnahme am der Challenge "40 Tage Projekt: Zuckerfrei" und meinem Zwischenstand habe ich ja diese Woche schon berichtet. Hier kämpfe ich immer noch mit mir. 


Leider musste ich meine Sparchallenge, die ich im Januar begonnen habe und bei der es darum geht jede Woche einen steigenden Betrag in eine Spardose zu packen (KW1 = 2€, KW2 = 4€, KW3 = 6€, etc.) musste ich jetzt leider ad acta legen. Im Februar bin ich mit meinem Auto liegen geblieben bzw. der Motor startete nicht mehr. Leider war's nicht einfach nur die Batterie, weshalb mich die Reparatur knapp 500€ gekostet hat. Und seit letzter Woche streikt nun auch die Waschmaschine und zickt rum, indem sie nicht mehr richtig abpumpt und den Weichspüler nicht mehr zieht. Leider hilft auch die Störungshilfe aus der Gebrauchsanweisung nicht. Probleme bestehen weiterhin. Eine Reparatur lohnt sich leider auch nicht mehr. Die Maschine ist inzwischen 20 Jahre alt. Daher würde die Reparatur einfach nur unnötige Kosten verursachen, ohne die Garantie zu haben, dass die Maschine nicht bald wieder zickt, d.h. eine neue Maschine muss her!
Da ich somit keine wirklichen Geldreserven habe, kann ich die Sparchallenge nicht durchhalten. Vielleicht nächstes Jahr?! Aber zumindest die 50€, die ich nun bereits seit acht Monaten jeweils zurücklege, werde ich weiterhin sparen. Bis zum Jahresende werde ich so immerhin 850€ zusammenhaben. 

So, das war's dann für's Erste von mir. ;-) 

Liebe Grüße
Natalie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen