[Rezension] "Einmal rund ums Glück" von Paige Toon

Buchinformationen: (Quelle: http://www.fischerverlage.de/)

Taschenbuch
Übersetzt von Andrea Fischer
Preis € (D) 8,99 | € (A) 9,30
ISBN: 978-3-596-18886-4


Autoreninfo: (Quelle: http://www.fischerverlage.de/)

Als Tochter eines australischen Rennfahrers wuchs Paige Toon in Australien, England und Amerika auf. Nach ihrem Studium arbeitete sie zuerst bei verschiedenen Zeitschriften und anschließend sieben Jahre lang als Redakteurin beim Magazin »Heat«. Paige Toon schreibt inzwischen hauptberuflich und lebt mit ihrer Familie – sie ist verheiratet und hat zwei Kinder – in Cambridgeshire. Von ihr lieferbar sind folgende Romane und E-Novellas: ›Lucy in the sky‹, ›Du bist mein Stern‹, ›Einmal rund ums Glück‹, ›Diesmal für immer‹, ›Immer wieder du‹, ›Ohne dich fehlt mir was‹, ›Johnnys kleines Geheimnis‹ und ›Ohne dich keine Weihnacht‹.


Klappentext:

Daisy ist einfach sitzengelassen worden. Und das nicht von irgendeinem gewöhnlichen Typen, nein …
In Daisys Vergangenheit gibt es ein Geheimnis, dass sie nicht einmal ihrer besten Freundin Holly anvertrauen kann. Mit Männer und ihrer eigenen Familie will sie nichts mehr zu tun haben. Aber irgendwie muss das Leben ja weitergehen und am besten kann sie über alles hinwegkommen, wenn sie so weit wie möglich von zu Hause fort ist. Als sich ihr die Chance bietet, die Welt zu sehen, ergreift sie die sofort. Sie packt ihre Koffer und wird Hostess bei der Formel 1. Jetzt gleicht ihr Leben einem Wirbelwind: Brasilien, Italien, Australien, Monaco. Aber nichts kann Daisy davor bewahren, ihr Herz wieder zu verlieren ... dieses Mal an einen Mann, der bereit ist, sein Leben und seine Liebe für die Gefahr, die Geschwindigkeit und den großen Erfolg zu riskieren.
Ein rasanter Liebesroman – traumhaft!


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch vor einigen Jahren schon einmal gelesen. Im vergangenen Jahr gab es das Buch dann als "Ebook-Schnäppchen" bei Amazon, weshalb ich es mir runtergeladen hatte und nun nochmals gelesen habe.
Und was soll ich sagen: Ich bin sofort wieder in Toons-Welt versunken. Sie schreibt mit einer perfekten Mischung aus Liebe, Dramatik und Komödie. Man ist sofort in einem Strudel voller Turbulenzen und Gefühlswirrwarr, den Toons Bücher kennzeichnen. Auch hier ist es nicht anders.

Dieser Roman dreht sich um die junge Daisy, die mehr als ein Geheimnis hütet. Sie arbeitet als Hostess in einem Formel 1 - Stall. Dabei verliebt sie sich in den einen der beiden Rennfahrer des Stalls und wird von dem anderen immer wieder aufs Korn genommen. Es scheint, als stünde einer möglichen Liebe so vieles im Weg. Und zwar nicht nur die Tatsache, dass die beiden aus verschiedenen Welten zu kommen scheinen. Als es dann zu einer Tragödie kommt, muss Daisy sich der Realität ihres Lebens stellen.

Ich bin beim Lesen förmlich durch den Roman geflogen, so rasant und abwechslungsreich präsentiert er sich. Paige Toon, deren Vater selbst Formel 1 - Fahrer war, schafft es eine perfekt chaotische Welt rund um den Formel 1 - Zirkus zu erschaffen. Und mit Daisy hat sie eine überaus starke Hauptfigur geschaffen, die obwohl sie immer wieder mit sich hadert, im Grunde ihres Herzens weiß, was sie will. Daisy ist erfrischend natürlich und bodenständig, insbesondere wenn man bedenkt, aus welcher Welt sie kommt. Mit Will und Luis hat Toon außerdem zwei ziemlich unterschiedliche Rennfahrer und Männer geschaffen, die mehr oder weniger offen um Daisys Gunst buhlen. Während Will eher der bodenständige zu sein scheint, jedoch aus reichem Elternhaus kommt, ist Luis eher der chaotische und vorlaute Typ, der aus ärmlichen Verhältnissen stammt.
Man hat beim Lesen das Gefühl, als wäre man beim Lesen real vor Ort und stände mitten im Chaos. In diesem Roman ist zwar vieles sehr stereotyp, was allerdings dem Lesevergnügen keinen Abbruch tut. Vielmehr hat man dadurch das Gefühl, dass die Autorin den Geschehnissen dadurch mehr Nachdruck verleihen kann.

Die einzige Kritik, die ich hier anbringen kann, ist dass die Handlung zwischendurch insbesondere im ersten Drittel ein wenig zu sehr auf der Stelle tritt.

Dies ist ein schöner Toon-Roman mit einer interessanten weiblichen Hauptfigur, die jenseits von Oberflächlichkeiten denkt. Dieses Buch hat seine starken 4 (von 5) Punkte verdient.

Kommentare:

  1. Hi!
    Eine schöne Rezension! Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. :D
      Ich fand's echt turbulent und abwechslungsreich. Wirklich toll.

      Löschen
  2. Huhu :)

    eine tolle Rezension, ich habe auch noch ein Buch von der Autorin auf meinem SuB und sollte es unbedingt mal lesen, danach steht dies jetzt schon mal auf der WuLi :)


    Wenn du magst schau doch gerne mal bei mir vorbei, habe in den letzten Tagen viele Interviews mit Autoren gehabt und es laufen auch noch Gewinnspiele, würde mich freuen.

    Liebe Grüße und bereits ein tolles Wochenende Lisa von http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/

    AntwortenLöschen