[Gemeinsam lesen] 12.07.2016



Hallo zusammen,

ich bin letztes Jahr bereits auf zwei Blogs (Weltenwanderer & schlunzenbücher) auf eine tolle Aktion gestoßen, bei der man immer Dienstags von seinen Buch, welches man derzeitig liest, berichtet, indem man vier Fragen dazu beantwortet.
Die ersten drei Fragen sind immer vorgegeben:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Die vierte Frage wird jedes Mal neu gestellt und inzwischen nur noch bei Schlunzenbücher online gestellt.

Nachdem ich zwischenzeitlich für knapp 3 Monate aufgrund persönlicher Schwierigkeiten pausiert habe, bin ich letzte Woche wieder mit eingestiegen und möchte nun gerne wieder regelmäßig mitmachen, da mir der Austausch mit anderen immer total gefallen hat. Ich freue mich schon darauf zu lesen, was ihr gerade alle so lest! :-)

Hier meine Antworten für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade im "Herzen das Glück" und bin derzeitig auf Seite 
42 von 544. 

Klappentext:
Libby und Jason sind aufs Land gezogen, um Jasons Mutter nach dem Tod ihres Mannes im kleinen Familienhotel zu unterstützen und die altmodische Herberge in ein exklusives Feriendomizil zu verwandeln. Der Umbau kostet Zeit, Geld und Nerven. Doch das wird nebensächlich, als es zu einem Unfall kommt: Vor dem Hotel wird eine junge Frau angefahren. Rührend kümmert sich Libby um die Fremde. Als klar wird, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat und niemand sie zu vermissen scheint, bietet Libby ihr an, im Hotel zu bleiben – nicht ahnend, dass diese eine gute Tat ihr ganzes Leben verändern wird.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Bevor Libby nach Longhampton gezogen war und ihre neue Karriere als semiprofessionelle Frühstückschefin gestartet hatte, war ihr nicht klar gewesen, dass man Bacon auf eine richtige und auf eine falsche Weise braten konnte. 


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Da ich noch ziemlich am Anfang bin, kann ich noch nicht allzu viel zum Buch sagen. Ich bin auf jeden Fall sehr gut ins Buch reingekommen und bislang finde ich es auch interessant. Ich bin schon auf lustige Spannungen zwischen Libby und ihrer Schwiegermutter gespannt, da bereits ein paar Sachen angedeutet wurden. Außerdem bin ich schon neugierig zu erfahren, welche Geheimnisse die "fremde Frau" verbirgt. 
Ich habe bereits sehr viel Gutes von diesem Roman gehört, daher denke ich, dass es mir gefallen wird. Hat jemand von euch das Buch vielleicht schon gelesen und wie ist eure Meinung zum Buch?


4.Welches deiner bisherigen Bücher wich von der Handlung oder der Erwartung bisher am meisten vom Klappentext ab? 

Ich muss gestehen, dass ich da kein Buch benennen kann. 
Klar gab es schon das ein oder andere Buch, bei dem der Klappentext nicht so ganz zur Handlung passte oder falsche Erwartungen weckte. Allerdings ärgere ich mich dann auch nur kurz darüber und hake die Sache ab! Es bringt ja nichts, sich darüber ewig aufzuregen, weil man sich dann nicht mehr richtig auf die Handlung einlassen kann. 


Wie sieht's bei euch aus? 

Sommerliche Grüße
Natalie


Kommentare:

  1. Hi!
    Ich mag die Bücher von Lucy Dillon sehr und bin gespannt auf deine Rezension.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe ihre Bücher auch total. Allerdings komme ich gerade nicht so recht in den Lesefluss, was weniger wirklich am Buch liegt (habe inzwischen schon knapp über 100 Seiten gelesen), als vielmehr an meiner derzeitigen Situation.
      Ich werde auf jeden Fall vom Buch berichten, wenn ich es durch habe. :-)

      Löschen
  2. Guten Morgen Natalie,

    Ich muss gestehen, ich kenne die Bücher von ihr noch nicht. Ich wünsch dir auf alle Fälle viele schöne Lesemomente mit dem Buch.

    Zu Frage 4, du hast natürlich völlig recht das sich aufregen nichts bringt. Das tu ich auch nicht, nur, wenn ein Klappentext so ganz was anderes impliziert als das wirklich der Fall ist, kann ich Leute schon verstehen das sie enttäuscht sind. Ich persönlich find es zwar merkwürdig, denn ich frag mich dann oft beim lesen oder diese Person, die für den klappentext zuständig ist, das Buch überhaupt gelesen hat? Aber egal, ich bin immer offen genug um damit umgehen zu können. Grade als letztes bei Sommergeister passiert. Ich hätte auch mehr nennen können habe mich aber für diese Buch entschieden, einfach weils auch grade aktuell ist.

    Bis nächstes Mal ;)
    Liebe Grüsse
    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alexandra,

      vielen Dank. Die werde ich haben. :-)

      Ich frage mich auch häufiger das Gleiche! Man sollte ja eigentlich meinen, dass die Verfasser der Klappentexte die Bücher auch gelesen haben, oder?! Aber ich stelle auch immer wieder fest, dass das scheinbar häufiger nicht der Fall ist.

      LG
      Natalie

      Löschen
    2. Ja, wie es scheint ist das wirklichd er Fall, waa ich aber echt erstaundlich finde. Und wenn sie keine Zeit hätten, warum kann dann nicht gleich der Autor ne Zusammenfassung schreiben. Der weiss ja was in seinem Buch steht.

      Nun ja, wie igesagt, ich lese die Klappentexte nicht immer, und meisten dann nur 28s ich schon ob es passt oder nicht. Es ist wirklich selten der Fall das ich die ganz lese, meist mach ich das erst wenn ich das Buch zuende gelesen habe.

      Liebe Grüsse
      Alexandra

      Löschen