[Montagsfrage] x5


Hallo zusammen, 

ich hoffe, ihr hattet heute alle einen guten Start in die Woche?! 
Nachdem ich vorletzte Woche das erste Mal an der interessante Bloggeraktion "Montagsfrage" von Buchfresserchen teilgenommen habe, möchte ich auch diese Woche wieder mitmachen. 
Jede Woche wird eine neue Montagsfrage veröffentlicht, die man innerhalb von 7 Tagen beantworten kann.

Buchfresserchen selbst macht diese Woche eine kurze Pause, weshalb man eine Frage beantworten kann, die man noch nicht beantwortet hat oder sich selbst eine ausdenken kann. 
Da ich erst vorletzte Woche mit eingestiegen bin und ich diese Woche etwas mehr Zeit habe, habe ich mich entschlossen statt einer Frage fünf vergangene Fragen zu beantworten, so dass ihr etwas mehr über mich erfahren könnt, 

Die Fragen für diese Woche lauten:

Von welchem Buch/ welcher Reihe möchtest du dich nicht trennen? 

Bei mir ist dies definitiv die "Virgin River" - Reihe von Robyn Carr, die ich inzwischen schon zwei Mal gelesen habe. Insgesamt sind in dieser Reihe knapp 20 Bände erschienen, die ich alle geliebt habe. Ich habe mich beim Lesen in den kleinen Ort Virgin River, wo die Handlung spielt, und dessen Bewohner verliebt, da dort ein intensiver Zusammenhalt besteht und die Menschen für einander da sind, auch wenn sie fast alle ein relativ einfaches Leben führen. 


Kaufst oder leihst du Bücher lieber?

Na ja, ich kaufe sie definitiv lieber. Bei geliehenen Büchern weiß man nicht immer wer sie schon alles in den Händen hatte und wie sie behandelt wurden. Ich gehe allerdings schon auch in die Bücherei und leihe mir dort Bücher aus. Und manche Büchereibücher sehen dann schon oftmals ziemlich mitgenommen aus, auch wenn sie noch nicht so alt sind. 
Bei der Menge an Büchern, die ich pro Jahr lese, kann ich es mir leider nicht leisten jedes Buch zu kaufen. 


Hast du nachdem du eine Buchverfilmung gesehen hast, beim Lesen eines Buches die Schauspieler im Kopf oder die Figuren, wie du sie dir vorstellst?

Leider habe ich dann immer die Schauspieler im Kopf, was einem ein wenig die Fantasie nimmt. Daher versuche ich auch immer zunächst das Buch zu lesen und dann erst den Film zu schauen. Oftmals stimmen Buch- und Filmhandlung ja doch nicht so ganz übereinander, so dass man sich beim Lesen dann doch schon ein wenig wundert (bzw. teilweise auch etwas ärgert), dass die Handlung einen anderen Verlauf nimmt, als wie erwartet. 


Bist du jemand, der seinen Buchbestand regelmäßig ausmistet oder behältst du lieber alle deine Bücher?

Ich würde gerne alle Bücher behalten, insbesondere die, die ich besonders gemocht habe. Aber leider ist der Platz in meinem Bücherregal begrenzt, so dass ich zwischendurch (spätestens alle paar Monate) ein paar Bücher aussortiere und entweder bei tauschticket,de oder ebay reinsetze. 


Ein Blick zurück, wie bist du zum Bücherwurm geworden?

Ich denke der Anfang wurde schon in meiner Kindheit gemacht. Ich habe bereits früh einen direkten Draht zu Büchern und konnte es kaum erwarten selbst lesen zu können. Als ich mir mit fünf Jahren selbst das Lesen beigebracht habe, weil ich es zu langweilig fand meinen Geschwistern Mittags immer nur beim Hausaufgaben machen zusehen zu müssen, fing es an, dass ich von meinen Eltern zu Geburtstagen und Weihnachten Bücher als Geschenk bekommen habe. Ich habe als Kind neben den üblichen Kinderbüchern vor allem die "Hanni und Nanni" - Reihe geliebt (wie wahrscheinlich die meisten Mädchen, die in den 80ern aufgewachsen sind). 
Als Teenie sind die Bücher zwischendurch dann ein wenig in den Hintergrund getreten, aber nie ganz verschwunden.
Seit etwa Mitte 20 lese ich wieder viel mehr, da Bücher mir helfen abzuschalten und ich mit ihnen zur Ruhe kommen kann. Und seien wir doch mal ehrlich: Was gibt es entspannenderes, als ein gutes Buch, die Couch (oder einen anderen Lieblingsort), etwas zum Naschen und trinken?!


Auch wenn eigentlich nur eine Frage beantwortet werden musste/sollte, bekommt ihr heute mal die geballte Ladung an Antworten von mir! ;-)


Sommerliche Grüße
Babs



Kommentare:

  1. Liebe Natalie,

    Dank der Montagsfrage habe ich deinen Blog entdeckt, wie schön. Natürlich bleibe ich und folge dir.

    Ui, du hast viele Fragen gestellt :D.

    Als Kind wurde mir sehr viel vorgelesen und auch in meiner Schule wurde großer Wert auf das Lesen gelegt. So wurde mein Leseratten-Grundstein gelegt und dafür bin ich noch heute so dankbar.

    Ich kaufe Bücher und leihe sie mir nicht aus. Nur Bücher meiner lieben Gastrezensentin nehme ich als Leihexemplar schon mal an. Meine gelesenen Bücher behalte ich alle. Ich kannn mich nicht von ihnen trennen und hüte sie wie einen Schatz.

    Eine Buchfigru ist eine Buchfigur und eine Filfigur bleibt eine Filmfigur. Ich unterscheide das strikt, es passiert einfach so.

    Es wäre total schön, wenn du dich meiner Montagsfrage stellst:
    http://nisnis-buecherliebe.blogspot.de/2016/08/montagsfrage-vom-29082016.html

    Herzliche Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nisnis,

      ich finde es bewundernswert, dass du Buch- und Filmfigur unterscheiden kannst. Mir gelingt dies leider nicht, vor allem nicht, wenn ich zuvor bereits den Film gesehen habe. Da ist meine Vorstellung irgendwie zu vorgefertigt.

      Habe mich extra für mehrere Fragen entschieden, weil ich mich nicht so recht auf eine Frage festlegen wollte. ;-)

      LG
      Babs

      Löschen