Wölkchens Freitags Fragen 26.08.2016


Worum es geht?

Das Ganze ist ziemlich simpel, Wölkchens Bücherwelt stellt euch jeden Freitag 2 Fragen, wovon sich eine immer um Bücher dreht und die andere eher ums Privatleben (keine Angst es sind ganz harmlose Fragen ;))


Wie funktioniert es?

Postet bei Wölkchens Bücherwelt in den Kommentaren den Link zu eurem Blog-Eintrag oder beantwortet sie direkt in den Kommentaren. Natürlich ist eine Beantwortung der Fragen auch noch nach Freitag möglich. 

Und nun zu den Fragen für diese Woche:


Bücher-Frage:

1. Bist du ein Coverkäufer?

Ja, das bin ich schon ein wenig. Auf die meisten Bücher werde ich aufgrund des Covers aufmerksam. Kenne ich beispielsweise nicht den Autor/die Autorin ist das Cover das Erste, was meine Neugierde aufs Buch weckt. Allerdings lese ich in der Regel dann auch noch den Klappentext. 
Wobei ich auch zugeben muss, dass mich manches Mal das Cover vollends überzeugt hat und der Klappentext dann nur bedingt. In der Regel gebe ich dem Buch dann durchaus eine Chance und lag damit bislang noch nicht komplett falsch. 
Wenn mir ein Buch vom Cover her hingegen so gar nicht zusagt, dann habe ich meistens auch nicht so wirklich Lust auf ein Buch. Also: Ja, ich bin Coverkäuferin! 


Private Frage:

2. Bist du sehr nachtragend? - Was müsste passieren damit du mit einer Person nie wieder sprichst?

Generell bin ich nicht besonders nachtragend. Wenn sich eine Person mir gegenüber (oder aber auch den Menschen die mir Nahe stehen gegenüber) total daneben benimmt, dann kann es schon sein, dass ich nicht mehr mit ihr/ihm spreche (zumindest für eine längere Zeit). Dann muss aber schon etwas sehr gravierendes passiert sein, wie beispielsweise betrogen oder ausgenutzt worden zu sein. Eine Meinungsverschiedenheit sorgt bei mir nicht sofort dazu, dass ich mit jemanden nicht mehr spreche. Mir ist generell wichtig, dass Meinungsverschiedenheiten sachlich ausgetragen werden, da nur so ein Konsens möglich ist. Auch ich kann schon mal emotional werden. Daher verhalte ich mich dann so, wie ich es auch von anderen erwarten würde: Nach einer kurzen "Bedenkzeit" spreche ich die Person nochmals an und versuche die Angelegenheit aus der Welt zu schaffen. 
Das Leben ist viel zu wertvoll, um es mit negativen Gedanken zu füllen! 


Sommerliche Grüße
Babs

Kommentare:

  1. Da hast Du absolut Recht...das Leben ist zu Wertvoll für unnütze Dinge...da zu zählen leider auch manche Freundschaften, die sich nicht mehr lohnen zu kitten....irgendwie scheint dies im Alter öfter vorzukommen....schönes Wochenende...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      genau ... manchmal muss man entscheiden, wie viel Energie man in manche Sachen stecken möchte. Dafür ist es wichtig sich selbst in der Vordergrund zu stellen und leider ggf. auch Freundschaften ruhen zu lassen. So schade es ist!

      LG
      Babs

      Löschen
  2. Hallo, :)
    das Cover ist auch das Aushängeschild. Das fällt einem als erstes auf, aber für mich ist der Inhalt wichtiger. :)
    Den letzten Satz kann ich nur so unterstreichen. :) Wirklich schön beschrieben. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marina,

      danke dir. :-)
      Ich versuche auch nach dem letzten Satz zu leben, auch wenn es nicht immer leicht fällt.

      LG
      Babs

      Löschen
  3. Ich sehe das auch so. Vielleicht sollte man fragen: Bist du ein Klappentextkäufer? Der kann nämlich auch mächtig täuschen.

    LG, Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anna,

      die Erfahrung musste ich leider auch schon ein paar Mal machen. Manchmal fragt man sich schon, ob die Person, die den Klappentext verfasst hat auch das Buch gelesen hat, so unterschiedlich, wie diese doch ab und an sind. Aber das kommt ja zum Glück auch nur selten vor. :-)

      LG
      Babs

      Löschen