Lesenacht bei goldkindchen [Update Post]

Nicole von goldkindchen veranstaltet heute Abend einen Leseabend mit dem Ziel gemeinsam 1.000 Seiten an einem Abend zu lesen.
Da mache ich natürlich gerne mit ... wenn auch mit etwas späterem Start, weil ich noch unterwegs war.

1. Frage (18 Uhr):Welches Buch lest ihr heute? Und auf welcher Seite seit ihr gerade? Seit bitte ehrlich :)

Ich fange heute Abend mit "Ich bin der Zorn" von Ethan Cross an. Also starte ich quasi bei 0!
Habe das Buch für eine Leserunde bei lovelybooks gewonnen und freue mich schon sehr auf das Buch. Denn obwohl ich ja meistens eher Frauen- bzw. Liebesromane lese, und nur ab und an Thriller, liebe ich die Romane von Ethan Cross einfach, weil sie so extrem fesselnd sind und für mich den perfekten Thrillfaktor haben.
Mit knapp 100 Seiten für den ersten Leseabschnitt ist dies auch ein perfektes Ziel für heute Abend! ;-)


Klappentext:
In einer Strafanstalt in Arizona ereignet sich ein blutiger Amoklauf. Scheinbar wahllos erschießt ein Gefängniswärter mehrere Menschen. Zu seinem Motiv schweigt er. Das ruft Bundesermittler Marcus Williams auf den Plan. Rasch findet er heraus, dass der Wärter von einem psychopathischen Killer erpresst wurde, der sich selbst Judas nennt. Um die Identität des Judaskillers aufzudecken, tut Marcus sich erneut mit seinem Bruder Francis Ackerman jr. zusammen, dem berüchtigtsten Serienkiller der Gegenwart:  Marcus ermittelt außerhalb der Gefängnismauern, Ackerman jr. undercover unter den Häftlingen. Was beide nicht ahnen: Der Judaskiller verfolgt weitaus größere Ziele als nur ein paar Morde …


2. Frage (19 Uhr):Wie verbringst du heute deinen Abend, hast du ein Leseplatz Foto, steht was zum trinken oder naschen bereit? Und was für Musik hörst du nebenbei, oder lieber absolute Ruhe?

Ich verbringe den Abend auf der Couch, eingemummelt in meine selbstgestrickten Lieblingsdecke. Da ich gerade erst mal etwas gegessen habe, steht momentan erst mal nur eine Dose Cola light neben mir. Aber später kommt bestimmt noch etwas zu naschen und evtl. eine Tasse Tee.
Nebenbei läuft über Spotify eine Playlist mit ruhiger Countrymusik, die sich "Country Coffeehouse" nennt. Entspannende Musik gehört für mich einfach mit zum Lesen.


3. Frage (20:15 Uhr): Wie weit seit ihr schon gekommen?

Da ich erst etwas später begonnen habe, bin ich erst auf Seite 28.

Die nächste Aufgabe lautet alle tollen Goodies zu den Büchern wie Regale, Tassen, Lesezeichen, Buchtaschen, etc. zu zeigen. 
Da mein Bücherregal aktuell etwas chaotisch aussieht, habe ich besser davon besser kein Foto gemacht, daher hier mein Lieblingslesezeichen, was mich in fast all meinen Büchern begleitet und meiner selbstgestrickten Decke! :-)
 

Für die zweite Aufgabe hinterlasst bitte bei jedem Blogger der mitmacht (mind. einen Kommentar an diesem Abend). Wenn ihr wollt werdet Follower oder gebt liebevolle Ratschläge (ABER KEINE HIEBE ;) ).


4. Frage (21:30 Uhr):Was macht euch persönlich Freude am Bloggen, und am Lesen?Was wäre wenn das von 0 auf 100 abfallen würde? Wie würdet ihr dann eure Zeit nutzen?

Ich lese gerne, weil ich damit perfekt abschalten und zur Ruhe kommen kann. Manchmal ist das Leben einfach total anstrengend und arbeitsreich. Durchs Lesen kann ich wunderbar entspannen und die Welt um mich herum vergessen, Ich kann in fremde Welten und Leben eintauchen, die sich größtenteils komplett von meinem unterscheiden.
So komplett ohne Lesen komme ich eigentlich nur ein paar Tage aus. Meistens bekomme ich dann eine innere Unruhe, so dass ich selbst in sehr anstrengenden Tagen ein paar Seiten lese.

Ich blogge gerne, weil ich zum Einen gerne meinen Senf über die von mir gelesenen Büchern abgeben und mich zum Anderen mit anderen Menschen austauschen kann. In meinem privaten Umfeld lesen nur wenige Menschen, so dass ich mich hier nur sehr wenig mit anderen austauschen kann. Übers bloggen bin ich schon auf viele nette und interessante Menschen gestoßen, die mir, obwohl ich sie noch nicht persönlich getroffen habe, durchaus ans Herz gewachsen sind.
Ich habe durchaus zwischendurch auch mal Blogpausen einberufen. Allerdings fehlt mir das Bloggen dann irgendwann, so dass ich jedes Mal schnell wieder gestartet bin.


5. Frage (22 Uhr): Wo  befindest du dich gerade in deinem Buch. Und ist dir dein Charaktere symphatisch?

Ich befinde mich gerade im Verhörzimmer eines Geheimgefängnisses der CIA bzw. in einem Gefängnis, in dem ein Wärter gerade Amok gelaufen ist. Na ja, Amokschützen bzw. Massenmörder können einem nicht wirklich sympathisch sein, oder?! Wobei Francis Ackerman schon eine relativ interessante Figur ist, die obwohl sie psychisch ziemlich unten durch ist, doch immer wieder menschliche Züge durchschimmern lässt.


23 Uhr- Aufgabe: Sucht auf Seite 77 das erste Nomen und auf Seite 200 (oder falls das Buch nicht so viele Seiten hat) 188 Seite das erste Verb und versucht damit eine minikleine Geschichte zu verfassen.

Männer - achten

Sie betrat den Raum und stolzierte anmutig in ihrem neuen Kleid durch die Menge. Sie konnte förmlich spüren, wie die Männer sich nach ihr umdrehten und versuchte darauf zu achten, ob ihr Mr. Right dabei war.

Das ist zwar eine sehr sehr "minikleine Geschichte". Aber mehr fällt mir auf die Schnelle zu so später Stunde nicht mehr ein. ;-)


24 Uhr:

Ich mache jetzt Schluss, da mir schon fast die Augen zufallen. Aber ich habe mein Ziel erreicht. Mit 101 Seiten ist das Ende des ersten Lesabschnitts der Leserunde geschafft!

Was hat euch in diesem Jahr/Abend am besten gefallen?Was wünscht ihr euch für das nächste Jahr/den nächsten Abend?

Da ich gestern bereits zu müde war, hole ich meine Antworten auf die letzten Fragen noch eben schnell nach. ;-)

An diesem Abend hat mir das gemeinsame Lesen und der Austausch mit anderen sehr gefallen. Ich bin auf ein paar neue interessante Blogs gestoßen.

Es ist schwer zu sagen, was mir in diesem Jahr bislang besonders gut gefallen hat. Buch- & Blogtechnisch auf jeden Fall mein Besuch auf der Frankfurter Buchmesse. Auch wenn es das erste Mal war und mich eigentlich hauptsächlich habe treiben lassen, fand ich es zwar auch anstrengend, aber auch besonders beeindruckend und hat meinen Wunsch zu bloggen verstärkt. Privat habe ich begonnen ein paar Punkte in meinem Leben in Angriff zu nehmen. Auch wenn der Erfolg sich noch nicht so recht einstellen mag, spüre ich doch schon eine Veränderung bei mir!

Besondere Wünsche für den nächsten (Lese-) Abend habe ich eigentlich nicht. Ich lasse ihn lieber auf mich zukommen. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, bin ich gerne wieder mit dabei.

Fürs nächste Jahr wünsche ich mir auf jeden Fall etwas mehr Durchsetzungswillen im Privaten. Ich möchte gerne die Dinge, die ich dieses Jahr bereits begonnen habe, stärker vorantreiben und sehen, was daraus erwachsen kann!


Lieben Gruß
Babs



Kommentare:

  1. " Ich bin der Zorn" habe ich neulich auch gelesen und hatte anfangs etwas Schwierigkeiten mit den vielen Personen und wer zu wem gehört und weshalb.
    Aber dann ist irgendwann der Knoten geplatzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube am einfachsten ist es, wenn man die ersten 3 Bücher der Reihe schon gelesen hat, da sie aufeinander aufbauen und vieles dann mehr Sinn ergibt. Wobei jeder Band auch in sich geschlossen ist.
      Ich mag die Reihe wirklich sehr! :)

      Löschen
  2. HI du :)
    Das Buch sieht man ja auf vielen Plattformen, ich hab allerdings nicht so den Reiz zu diesem Buch :). Weil Zorn manchmal echt mehr als heftig sein kann, jedoch wenn ich über den Titel so nachdenke, dann denke ich an Narnia (den Film) als es heißt ich bin der Hunger ich bin der... das jagte mir damals schon Gänsehaut ein :D
    Bis nachher :)
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole,

      so ist es halt mit Büchern. Sie müssen nicht allen gefallen. Dafür gibt es ja die vielen verschiedene Genre, so dass für jeden das passende dabei ist. ;-)

      Manchmal brauche ich solche heftigen Bücher einfach. Wahrscheinlich als Gegenpol zu meinen kitschigen Bücher! ;-)

      Lieben Gruß
      Babs

      Löschen
  3. Hey :)

    Eine selbstgestrickte Kuscheldecke? Na das klingt ja wirklich ganz fantastisch!

    In die Playlist die du hörst werde ich gleich auch mal reinschauen, ich höre Musik nämlich auch über Spotify! =)

    Hab weiterhin einen gemütlichen Abend,
    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Meike,

      danke für deinen Besuch. :)
      Habe auch ziemlich lange an der Decke gesessen (mit langen Unterbrechungen über 2 Jahre), weil ich auch nicht die schnellste bin. War aber stolz, als sie fertig ist, weil ich mehr als "normale" Schals und so eine Decke nicht hinbekomme (bzw. es teilweise auch noch nicht versucht habe).

      Lieben Gruß
      Babs

      Löschen
  4. Hallo, :)
    von den Büchern habe ich gemischte Meinungen gehört, aber schön, dass es dir so gut gefällt. :)
    Eine selbstgestrickte Decke klingt sehr gut. :)
    Ich brauche nicht immer Musik beim Lesen, aber es stört mich auch nicht grundsätzlich. :)

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Lesezeichen ist ja total süß. :) Gefällt mir. :)

      Löschen
    2. Habe das Lesezeichen vor etwa 2 Jahren in einer Buchhandlung entdeckt und mich direkt darin verliebt. Und da es nicht aus Pappe, sondern dünnem Metal besteht, zerknickt es auch nicht so schnell. :)

      Löschen
    3. Das ist natürlich von Vorteil. :) Das ist besser als bei meinem roten Lesezeichen. Das hat nämlich schon einen Knick. Das habe ich aber auch schon einige Jahre.^^
      Das mit dem Lesen und Bloggen sehe ich ganz genauso. :)

      Löschen
  5. Hallo Babs,

    die Reihe von Ethan Cross habe ich noch auf dem SUB. Sie soll ja gut sein.

    Die selbstgestrickte Decke sieht ja toll aus. Sowas kann ich vergessen bei meiner Fellnase, die würde alle Fäden rausziehen. :-)

    lg Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lydia,

      danke für das Lob. Habe zum Glück keine Katze (wobei ich schon gerne eine hätte, nur mein Vermieter wäre nicht begeistert), so dass ich was von der Decke habe. :)

      Die Bücher von Ethan Cross sind wirklich spannend, wenn auch stellenweise ein wenig blutrünstig. Kann ich dir wirklich empfehlen.

      Lieben Gruß
      Babs

      Löschen
  6. WOW noch eine Strickfee :D wie toll.
    Ich hab mir auch eine Decke vor 6/5 Jahren gestrickt, leider noch nicht komplett fertig vernäht, denn das ist echt ätzend. Und ich glaube so ein Projekt mach ich auch nicht noch mal.
    Nachdem ich dann für eine befreundete Ärztin glatt mal eine 2m mal 2m Decke aus Strumpfwolle stricken durfte, ein MEGA MEGA Mammut Projekt und ganz kurz vor knapp fertig geworden. Ja stricken ist einfach toll

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,

      bei dieser Decke musste man nichts zusammennähen, sondern immer rundherum stricken. Etwas was mir als Strickanfängerin ziemlich leicht viel, weil auch immer nur rechte Maschinen gestrickt wurden. Aber es hat schon sehr lange gedauert die Decke fertig zu bekommen. Mit langen Unterbrechungen war ich etwa 2 Jahre damit beschäftigt, weil ich auch nicht besonders schnell bin.
      Man sollte nur die Kosten, die man für eine solche Decke hat, nicht mit den Kosten einer gekauften Decke vergleichen. Wenn ich bedenke, wie viele Knäuel Wolle dafür drauf gegangen sind. ;-)

      Bin leider immer noch keine gute Strickerin geworden, möchte aber gerne bald neue Projekte starten.

      Lieben Gruß
      Babs

      Löschen
    2. Falls du für neue Projekte mal Rat und Tat brauchst, melde dich gerne. Ich stricke ja mittlerweile alles erdenkliche, nur keine Pullis.
      Und ja in so einer Decke steckt ja nicht nur die Knäuel da steckt auch die Arbeitszeit.

      Löschen
  7. Die Decke sieht ja gemütlich aus! Und bei deiner Buchwahl werde ich total neidisch! Aber Weihnachten kommt, ich werde mir das wohl ganz ganz oben auf die WuLi schreiben! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Claudia,

      danke dir. :-)

      Das Buch (bzw. die Reihe im allgemeinen) ist wirklich toll und kann ich dir wirklich empfehlen. Weihnachten kommt ja bald. ;-)

      Lieben Gruß
      Babs

      Löschen
  8. Hey du (:
    Bei dir siehts echt gemütlich aus! Hab bisher noch nichts von Ethan Cross gelesen, aber dein Klappentext hat mich neugierig gemacht, werde gleich mal schauen was der sonst so für Bücher geschrieben hat und ob da was für mich dabei ist.

    Liebe Grüße,

    Resi

    AntwortenLöschen
  9. Die Wo befindest du dich-Frage habe ich irgendwie ganz anders verstanden, aber deines macht mehr Sinn. :D
    Meine Geschichte ist nicht mal wirklich eine Geschichte.^^ Aber was soll's. Hauptsache ein paar Sätze geschrieben. :) Bzw. ein Satz in meinem Fall. :D

    AntwortenLöschen
  10. HI Babs

    Respekt, das ist ja wirklich eine Geschichte, finde ich klasse.
    Und ich danke dir dass du mich a auf Twitter geteilt hast und b mit dabei warst :) Das du dabei warst, hat mich nämlich wirklich sehr gefreut und ich hoffe du bist das nächste mal auch wieder dabei :).
    Ich wünsch dir eine wunderbare gute Nacht bis morgen :)
    Nicole

    AntwortenLöschen