[Blogparade] Du und dein Blog


Ich bin vor ein paar Tagen bei Twitter auf Steffis von "angeltearz liest" Bloggerparade gestoßen, die dazu führen soll den Menschen hinter dem Blog etwas näher kennenzulernen, um der aufkommende Neid und Missgunst, die aktuell teilweise herrscht, entgegenzuwirken.

Da ich es ähnlich sehe wie Steffi, ich die Aktion generell super finde und ich auch meinen "alten" Blog wieder neu beleben möchte, habe ich mich dazu entschieden mitzumachen.

Hier nun mehr zu mir:

1. Wer bist du? Stell dich vor!

Ich heiße Babs. OK, eigentlich Barbara, aber aus irgendeinem Grund (ich weiß nicht mal mehr genau warum) nennen viele mich Babs. 😁
Ich 1978 geboren (aktuell noch 38 Jahre alt). Allerdings fühle ich mich noch nicht wirklich "so alt" und sehe auch nicht so aus (was Nichtrauchen und lediglich ein dezentes MakeUp halt so bewirken kann 😉). Die meisten, die mich nicht kennen, und das erste Mal sehen, schätzen mein Alter meistens eher auf Anfang 30.
Ich bin nicht verheiratet und habe keine Kinder. Allerdings leihe ich mir die Jungs meiner Schwester immer gerne mal aus, bin aber auch froh, wenn ich sie wieder abgeben kann. 😄
Ich lebe in der Nähe von Münster (NRW), wo ich auch arbeite. Ich pendle täglich zwischen Arbeit und Ort ... meistens mit Bus und Bahn, was mir Zeit zum Lesen gibt, wenn ich mich nicht gemeinsam mit Kollegen zusammenfahre. Beruflich habe ich nichts mit Büchern am Hut, sondern bin Teamleiterin bei einem Unternehmensdienstleister.


2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Ich blogge mit Unterbrechungen seit etwa 6 Jahren. Eigentlich bin ich eher zufällig dazu gekommen, als ich in einem Forum für Liebesromane auf Meinesgleichen gestoßen bin. Zwischen meinem jetzigen und dem damaligen Blog liegen etwa 2 1/2 andere Blogs, da ich zwischenzeitlich auch 2x meinen Blog stillgelegt habe bzw. jetzt wieder dabei bin zu diesem komplett zurückzuziehen.
Durch das Bloggen habe ich endlich Menschen gefunden, die die Liebe zu Büchern, so wie ich teilen.


3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?

Jein! Ein kleiner Teil meines Umfelds weiß von meinem Blog! Ich gehe damit allerdings auch nicht offen hausieren. In meinem Umfeld gibt es es kaum jemanden, der Bücher so mag wie ich. Hinzu kommt noch, dass ich eher auf ein Genre stehe, was oftmals etwas belächelt wird: Liebesromane! 😆
So richtig zu meinem Blog geäußert hat sich allerdings bislang noch kaum jemand. Oftmals interessiert es sie schlichtweg nicht! Aber durch das Bloggen habe ich ja Gleichgesinnte getroffen.
Allerdings hatte ich vor einigen Monaten auch ein positives Erlebnis: Auf Facebook hat mich eine ehemalige Kollegin kontaktiert um mir mitzuteilen, dass sie einige meine Rezensionen gelesen und dadurch Lust auf diese Bücher bekommen hat. Das hat mich damals ein wenig verwundert (und zugleich auch sehr gefreut), da ich außer in geschlossenen Gruppen, keinen meiner Blogbeiträge öffentlich unter meinem realen Namen teile, sondern lediglich unter meinem Blogaccount. Also lesen scheinbar doch mehr Leute meinen Blog als ich dachte! 😉


4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?

Ja, ihr findet mich auch hier:
Facebook
Twitter
Instagram
Auf Twitter und Instagram geht es allerdings nicht nur um Bücher. Dort gebe ich auch so manchmal meinen Senf zu Themen ab, die mich bewegen. Und bei Instagram habe ich manchmal das Gefühl, dass meine Essensbilder beliebter sind, als meine Buchbilder. 😅


5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? (Trau dich und sei ehrlich)

Ja, und zwar die oftmals (versteckte) Kritik an Buchgenren, die einem persönlich nicht interessieren. Oftmals habe ich durchaus schon zu hören bekommen, dass ihnen meine Bücher nicht zusagen, weil ihnen diese zu leicht, zu seicht oder zu wenig literarisch sind?! Warum??? Wenn einem das Buch nicht zusagt, kann man sich doch einfach enthalten, oder?! Hey, ich kann mit Fantasy bspw. auch wenig anfangen. Aber deshalb kommentiere ich ja auch nicht mit Worten wie z.B. "Ach das ist ja total unrealistisch". Ich finde der gegenseitige Respekt ist ein wenig abhanden gekommen, was ich persönlich echt schade finde.
Außerdem habe ich ein wenig das Gefühl, dass der Perfektionismus so langsam überhand nimmt. Wehe jemand hat mal einen Rechtschreibfehler in seinen Text mit reingebracht, dann wird oftmals schon spöttisch drauf hingewiesen (ACHTUNG AN ALLE SPÖTTER: Ihr könnt mich gerne auf Fehler hinweisen 😉 )
Und zu guter letzt finde ich die übersteigerte Jagd nach Followern (bzw. Blogbesuchern) und das Festmachen von einer bestimmten Follower- oder Kommentarzahl, nur um als "erfolgreich" oder "nicht erfolgreich" einstufen zu können, manchmal schon total nervig. Klar schaue auch regelmäßig, wie viele Leute meinen Blog so besuchen. Ja, es sind keine 20.000 oder mehr pro Monat! Ich würde mir wünschen, dass auch "kleinere" Blogs mehr Beachtung bzw. Respekt verdienen!


6. Und was magst du an der Bloggerwelt?

Ich liebe den Austausch mit anderen Bloggern. Durchs Bloggen habe ich bereits viele interessante und nette Menschen kennengelernt (wenn auch bislang leider nicht real), mit denen ich meine Liebe zu Büchern teilen kann. Dank der Bloggerwelt stoße ich immer wieder auf neue interessante und abwechslungsreiche Themen.


7. Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?

Teilweise lese ich auch abseits meinen "Buchblogs". Gerade dies liebe ich ja an der Bloggerwelt. Man hat immer wieder auch Berührungspunkte zu anderen Interessensgebieten. Ich "lese" bspw. auch bei ein paar Näh- bzw. Handarbeitsblogs mit (auch wenn ich selbst nicht so wirklich begabt dafür bin bzw. mir zum Teil auch selbst die Zeit dafür fehlt).
Außerdem interessiere ich mich u.a. auch für Themen wie "Ernährung" oder "Soziales". Auch hier habe ich durchaus schon interessante Beiträge aus anderen Bereichen per Zufall gefunden.


8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

Im Grunde könnte ich eine lange Liste hier anführen, aber das würde den Rahmen sprengen! 😉
Daher einfach mal ein  Blogs als Beispiel:
Twooks
Book Blossom
Lillys Corner
Luna liest
Amezaliwa
Eigentlich könnte ich die Liste noch endlos so weiterführen. Selbst wenn ihr nicht benannt wurdet, ich mach euch und finde euch alle beachtenswert!!! Fühlt euch gedrückt! 🙌


So, dass war's dann erst mal zu mir! Ich würde mich über den ein oder anderen Kommentar freuen (selbst wenn es sich um Kritik handelt 😉).
Ich selbst starte am kommenden Wochenende meine komplette Kommentierrunde, da ich innerhalb der Woche nur am Abend ein wenig Zeit dafür habe.

Sommerliche Grüße
Babs


Kommentare:

  1. Hey!
    Eine Bloggerin in meinem Alter, wie schön! Ich fand deinen Beitrag sehr interessant, weil man dich wirklich ein bisschen kennenlernen durfte.
    Hab weiter ganz viel Spaß beim bloggen und netten Austausch!
    Viele herzliche Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Yvonne,

      danke dir für die lieben Worte! :-)

      LG
      Babs

      Löschen
  2. Hey Babs,

    vielen, vielen Dank fürs Mitmachen. Ich finde es rchtig genial, dass du deinen Blog wiederbelebt hast deswegen.
    dieses Rumgezicke wegen Rechtschreibfehler finde ich ganz, ganz schlimm. Die können nun mal passieren und das ist total okay. :)

    Ich habe deinen Blog in meinen GFC gelegt. :)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen
  3. Coool! - Bin selbes Baujahr, im Moment auch noch 38 Jahre jung und fühle mich auch nicht wirklich so alt und erwachsen. Man könnte sagen, ich habe mir das Kind im Kopf bewahrt.
    Schön, dass es wieder was zu Lesen gibt bei dir, auch wenn ich bisher nur ein stiller Mitleser war.
    Und was die kleinen Bloggs angeht, ja, stimmte ich dir voll zu. Ich habe auch nicht besonders viele Klicks, bzw. Besucher. Aber es macht mir trotzdem Spaß immer wieder was zu posten.

    Schönen Tag für dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Daniela,

      das mit "dem Kind im Kopf bewahrt" kann ich unterschreiben. ;) ... man ist halt nur so alt (oder jung), wie man sich fühlt.

      LG
      Babs

      Löschen
  4. Hallo Babs,

    coole Antworten :-)) Bei einigen musste ich schmunzeln, vor allem, dass deine Essensbilder bei Instagram beliebter sind als die über Bücher. Dem kann ich nur zustimmen, bei mir ist das gefühlt auch so :-)) Du hast definitiv eine neue Leserin :-) Jetzt stöber ich noch ein bisschen durch Deinen Blog.

    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Kerstin,

      ja, das mit den Essensbildern ist schon was. ;) ... vielleicht sind sie erfolgreicher, weil hier nicht viel Deko notwendig ist, um überzeugen zu können. :))

      LG
      Babs

      Löschen
  5. Hey Babs :)

    Ich finde es auch schade, dass aktuell wieder so stark auf Followerzahlen geachtet wird. Ich finde, dass sagt über einen Blog nicht so viel aus. Und manchmal sind es doch gerade die kleinen, die die größten Schätze haben, oder? :)

    Ich denke auch, dass man sich für die Genres, die man liebt, nicht rechtfertigen muss. Jeder mag halt etwas anderes und die Bücher geben es her, dass jeder seine eigenen Highlights finden kann. :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,

      Ja, das ist echt schade, dass oftmals zur "Zahlen" zählen. Mir sind die kleinen oftmals ohnehin lieber, weil sie nicht so perfektionistisch daherkommen.

      Danke dir wirklich für die lieben Worte!

      LG
      Babs

      Löschen
  6. Hey
    Ich mag deinen Blog total gern.
    Du schreibst echt toll und deine Rezensionen machen Lust die Bücher zu lesen oder wenn ich sie bereits gelesen habe, vergleiche ich deine Meinung mit meiner.
    Werde bestimmt gerne wieder vorbeikommen.

    Viele liebe Grüße
    Monia (von monias-lesewelt.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Mona,

      danke dir hier auch nochmals für die lieben Worte. :)

      LG
      Bab

      Löschen