[Kurzmeinung] „Neue Träume in Sunshine Valley“ von Candis Terry

Buchinformationen: (Quelle: https://www.harpercollins.de)

Erscheinungstag: Mo, 06.02.2017
Bandnummer: 25992
Seitenanzahl: 320
ISBN: 9783956496059


Autoreninfo: (Quelle: https://www.harpercollins.de)

Candis Terry wuchs im sonnigen Kalifornien auf und lebt inzwischen auf einer Farm in Idaho. Sie hat sich in vielen Jobs ausprobiert: von der Arbeit in einem Tonstudio in Hollywood bis hin zum Einfangen von eigensinnigen Rindern. Dabei hat sie herausgefunden, dass eine Leidenschaft immer geblieben ist: die Liebe zum Schreiben, die Begeisterung Romances zu verfassen, die spätestens auf der letzten Seite in ein großes Happy End münden.


Klappentext:

Nach dem Tod seiner Eltern ändert sich für Eishockey-Profi Jordan Kincade alles. Zusammen mit seinen Geschwistern erbt er das Weingut und trägt die Verantwortung für seine kleine Schwester. Zurück in seiner Heimatstadt fühlt er sich, als ob ihm ein Puck in den Magen knallt: Sunshine Creek, seit Generationen im Familienbesitz, steckt in finanziellen Schwierigkeiten. Und dann trifft Jordan ausgerechnet auf Lucy, die nichts mehr mit dem Mauerblümchen von früher gemein hat – und ihm anscheinend nie verziehen hat, was vor Jahren geschah …


Meine Meinung:

Dieses Buch hat vor allem aufgrund des Klappentexts mein Interesse geweckt, da es eine kurzweilige und abwechslungsreiche Handlung, gespickt mit einer Prise Erotik, verspricht.
Wenn man anfängt zu lesen, wird man sehr schnell von den Figuren und der Handlung in den Bann gezogen. Die Figuren sind sehr liebevoll gezeichnet und überzeugen vor allem durch ihre Bodenständigkeit.

Im Mittelpunkt des Geschehens steht zum Einen der Eishockey-Profi Jordan Kincade, der immer ein sehr eigenständiges Leben abseits seiner Familie geführt hat. Als seine Eltern sterben kehrt er zurück in seine Heimatstadt. Dort übernimmt er nicht nur die Hauptverantwortung für seine minderjährige rebellische Schwester, sondern trifft auch auf Lucy wieder, die sich vom Mauerblümchen in einen wunderschönen Schwan entwickelt hat. Zum Anderen konnte Lucy Jordan nie sein Verhalten in ihrer gemeinsamen Jugend verzeihen, was vor allem dadurch erschwert wird, dass sie nun die Lehrerin von Jordans Schwester ist.
Beide müssen sich im Laufe des Romans entscheiden, ob sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen können und wie sie ihre Zukunft gestalten möchten. Sowohl Jordan, als auch Lucy stehen jeweils vor weitreichenden Entscheidungen, die Konsequenzen mit sich tragen.

Candice Terry überzeugt vor allem durch ihren kurzweiligen Schreibstil, der es einem leicht macht der Handlung zu folgen. Und auch wenn nicht alles immer so ganz einen Sinn ergibt, verzeiht man es ihr sehr schnell beim Lesen, da ihre Figuren die wenigen Ungereimtheiten wieder wettmachen.

Dies ist eine super Lektüre für zwischendurch, die eine gute Prise Emotionen, Dramatik und Spannung bietet. Ich kann jedem, der auf Bücher von Robyn Carr, Susan Wiggs und Debbie Macomber steht, wärmstens empfehlen.
Ich für meinen Teil freue mich auf jeden Fall bereits auf den nächsten Roman der Reihe „Neue Liebe in Sunshine Valley“, der im September erscheint.

Note: 2


Wer nun neugierig geworden ist, findet hier eine *Leseprobe*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen