[Rezension] "Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson" von Paige Toon

Buchinformationen: (Quelle: https://www.harpercollins.de)

Erscheinungstag: Mo, 08.05.2017
Bandnummer: 200022
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783959676519
E-Book Format: ePub


Autoreninfo: (Quelle: https://www.harpercollins.de)

Paige Toon ist die Tochter eines Rennfahrers. Doch für ihre eigene Laufbahn schwebte ihr eher rasantes Schreiben als Fahren vor. Sie arbeitet als freie Journalistin – wenn sie nicht damit beschäftigt ist, einen weiteren internationalen Bestseller zu verfassen. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Cambridge.


Klappentext: 

Willkommen in der Welt der Stars und Sternchen!
Inzwischen ist Hollywood ihr Zuhause. Jetzt tritt Jessie Jefferson ins Rampenlicht und kann erste Erfolge als Sängerin mit ihrer Band feiern. Ihr Leben scheint perfekt – bis auf die Tatsache, dass sie ihre Beziehung mit dem heißen Gitarristen Jack geheim halten muss. Spielt Jack vielleicht nur mit ihr? Der Besuch ihres Exfreundes aus England lässt Zweifel in Jessie aufkommen: Ist dieses glamouröses Leben wirklich das, was sie will?



Meine Meinung: 

Bei "Das unglaubliche Leben der Jessie Jeffersion" handelt es sich um den dritten Teil einer tollen Young Adult - Reihe von Paige Toon, die an die beiden Romane "Du bist mein Stern" und "Diesmal für immer" anknüpft. Obwohl ich aus dem typischen YA-Alter inzwischen schon lange raus bin, habe ich die Vorgängerromane wirklich gemocht. Paige Toon schafft es ihren gewohnten Stil auch für ein jüngeres Publikum interessant bzw. auch jugendlichen Inhalt auch für ein etwas älteres Publikum attraktiv zu machen.

Im Mittelpunkt dieses Romans steht Jessie Jefferson, die erst vor gut einem Jahr erfahren hat, dass der weltberühmte Rockstar Johnny Jefferson ihr Vater ist. Inzwischen lebt sie bei ihm, seiner Frau Meg und ihren beiden kleinen Söhnen und hat sich ein neues Leben in Los Angeles aufgebaut. Jessie ist dabei immer noch ein wenig hin und her gerissen zwischen ihrem alten einfachen Leben in England und ihrem teilweise High Society - Leben in Hollywood.
Inzwischen hat sie sich in ihr neues Leben eingelebt, ihre Band feiert erste Erfolge, ihre Beziehung zu Jack entwickelt sich, sie findet neue Freunde. Aber dennoch hegt Jessie immer noch Zweifel, ob das wirklich das Leben ist, was sie möchte.

Paige Toon schafft es erneut mit einer turbulenten und abwechslungsreichen Handlung einen als Leserin zu überzeugen. Die Handlung nimmt immer wieder neue Wendungen. Emotionale Szenen wechseln sich mit lustigen Szenen ab. Man fliegt förmlich durch die Handlung, so dass man, sobald man das Buch beendet hat, ein wenig wehmütig zurückblickt.

Jessie macht in diesem Roman eine, wie ich finde, starke Entwicklung durch. War sie in den ersten beiden Bänden oftmals ein wenig rebellisch, wirkt sie hier erwachsender und durchdachter. Sie ist eine überaus interessante und sympathische Figur, mit der man mitleidet, wenn sie vor Problemen steht. Sie ist überaus geerdet und zeigt, dass man auch als "Normalo" in der Schickimicki-Welt überleben kann.
Jessie wirkt oftmals älter als ein Teenager, was ich jedoch nicht wirklich störend empfand. Auch wenn sie eine außerordentliche Reife zeigt, blitzt immer wieder eine jugendliche Leichtsinnigkeit hervor, was sie lebensnah erscheinen lässt.
Generell merkt man sehr schnell, dass Paige Toon ihre Figuren wohldurchdacht hat. Zwar gibt es die ein oder andere Figur, die man nicht unbedingt ins Herz schließt. Das muss man auch nicht, denn diese Antifiguren tragen ebenso zum Gelingen des Romans bei.

Fazit:
Ich kann diesem Roman nicht nur jedem Paige Toon - Fan wärmstens empfehlen, sondern auch Jedem der auf turbulente, aber dennoch bodenständige und abwechslungsreiche Geschichten rund um die Schönen und Reichen steht, wärmstens empfehlen. Diese Buchreihe ist auch für alle jenseits der 30 noch lesenswert!

Note: 2+


Wer nun neugierig geworden ist, findet hier eine *Leseprobe*



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen