[Rezension] "Eine Prise Liebe" von Kristen Proby

Buchinformationen: (Quelle: https://www.harpercollins.de

Erscheinungstag: Mo, 10.07.2017
Bandnummer: 26034
Seitenanzahl: 304
ISBN: 9783955766801
E-Book Format: ePub


Autoreninfo: (Quelle: Eintrag im Buch)

Für New York Times-Bestsellerautorin Kristen Proby geht nichts über eine klassische Liebesgeschichte mit starken Charakteren, die auf Treue und Familie schwören. Ihre Helden haben ihren eigenen Kopf und einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, und die Frauen lassen sich kein X für ein U vormachen. Kristen lebt im malerischen Whitefish in Montana, wo sie Schokolade, Kaffee und den Sonnenschein genießt. Und Nickerchen.


Klappentext:

Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen …


Meine Meinung: 

Nach "Für Happy Ends gibt's kein Rezept" ist dies der zweite Roman aus der Seduction-Reihe. Da mir der erste Band ziemlich gefallen hat, war ich auf diesen Roman sehr gespannt. Als ich anfing zu lesen, muss ich jedoch gestehen, dass mir der Einstieg ein wenig schleppend war und ich erst mit den Hauptfiguren warm werden musste. Nach dem ersten Drittel nimmt die Handlung jedoch ein wenig an Fahrt auf die Hauptfiguren können ihren Charme ausspielen.

Im Mittelpunkt dieses Romans stehen dieses Mal Cami und Landon. Cami ist eine der Mitbesitzerin des Restaurants Seduction und dort für die Buchhaltung zuständig. Seit ihrer Jugend ist sie schon in Landon, dem Bruder ihrer Freundin und Restaurant-Mitbesitzerin Ali verliebt. Als Landon nach langer Einsatzzeit als Navy-Pilot zurückkehrt, treffen die Beiden wieder aufeinander und die Funken sprühen. Jedoch sind beide gebrannte Kinder, denen es schwer fällt sich auf eine gemeinsame Zukunft einzulassen. Letztendlich stehen die Beiden vor der Entscheidung, was sie im Leben wollen und wie sie ihre Zukunft leben wollen.
Während man sehr schnell ein genaues Bild von Landon bekommt, bleibt Cami meiner Meinung nach anfangs ein wenig blass und kommt zunächst eher zickig rüber. Es braucht schon ein, bis sie ihre vollen Charaktereigenschaften so richtig zu Tage legen kann. Die Chemie zwischen den Beiden sprüht förmlich.

Kristen Probys Schreibstil ist überaus eingängig und lässt sich leicht lesen. Sie schreibt ziemlich emotional. Obwohl Kristin Proby eher Begegnungen zwischen den Figuren beschreibt, als die Umgebung detailliert so richtig einfließen zu lassen, kann man sich diese dennoch sehr gut vorstellen. Während man im ersten Band noch einen genaueres Bild vom Restaurant erhielt, beschränkt sie sich hier auf das Notwendigste. Dadurch wird ein viel größeres Augenmerk auf die beiden Hauptfiguren und ihre Gefühle gelegt.
Ich muss jedoch gestehen, dass an der ein oder anderen Stelle auch leichte Ungereimtheiten unbeantwortet bleiben. So habe ich mich beispielsweise bis zum Schluss gefragt, warum Cami zum Einen immer noch ein so gutes Verhältnis zu ihrem Exmann Brian hat, so dass sie ihn sogar verkuppeln möchte?! Zum Anderen erzeugt dieses mehr als gute Verhältnis auch bei Landon keinerlei Misstrauen?!

Dieser Roman kommt alles in allem eher ruhig daher. Die Handlung lebt weniger von dramatischen Spannungsspitzen, als viel mehr vom Charme der Figuren. Erst zum Ende hin wird die Handlung hoch dramatisch und emotional, als man schon denkt die Handlung ist zu Ende.

Fazit:
Alles in Allem ist dies eine mehr als gute Fortsetzung einer tollen Reihe. Jedoch kann dieser Roman meiner Ansicht nach seinen Charme leider erst so richtig ausbreiten, wenn man den Vorgänger gelesen haben.

Note: 2-


Wer nun neugierig auf diesen Roman geworden ist, findet hier eine *Leseprobe*




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen